Putin ruft zu den Waffen – Russische Armee versorgt Deutschen in Kaliningrad

Putin ruft zu den Waffen – Russische Armee versorgt Deutschen in Kaliningrad

In der vergangenen Woche hat Putin einen Ukas unterschrieben. Darin wird geregelt, dass im Herbst 132.500 Männer zum Wehrdienst einberufen werden. Seit vielen Monaten schwirrt mir so ein Gedanke durch den Kopf, auch mal in einem russischen Truppenteil zu dienen. Aber alle meine Bekannten, die irgendwie mit der Armee etwas zu tun haben meinten, ich solle den Gedanken fallen lassen.

 

Reklame

Kommentare ( 2 )

  • Frank Werner

    Veröffentlicht: 2. Oktober 2018 16:13 pm

    Ich weiß nicht, wie die Zustände jetzt in der russ. Armee sind - wobei sich mein Optimismus da wohl auch in Grenzen halten würde, aber positve Rückblicke zu Zeiten der Sowjetarmee? Ich "durfte" von den LVS zum Raketenschießen in die Sowjetunion. Die Zustände in der Kasserne (wo ja auch Ausländer waren) unbeschreiblich. Und selbst die NVA hatte (glücklicherweise) festgelegt, das unser gesamtes Essen (wirklich alles) eingeflogen und auch nur von unseren Leuten zubereitet wurde.

    • Uwe Erich Niemeier

      Veröffentlicht: 2. Oktober 2018 16:43

      ... so hat jeder seine Erinnerungen. Mein Studium war auch begleitet von der sowjetischen Wirklichkeit und trotzdem blicke ich heute mit angenehmen Gefühlen zurück.

  • Hauke

    Veröffentlicht: 3. Oktober 2018 12:24 pm

    Frank Werner,
    das kenne ich auch noch.
    Ich war des Öfteren mit Schnellbooten zum Raketen schießen in Baltisk.
    Ein extra Versorger hat uns begleitet.
    Und die Kumpels von der baltischen Flotte haben uns leid getan.
    Aber eins muss ich mal sagen sehe ich heute Bilder vom Kaliningrader Gebiet dann hat sich Vieles geändert .Alle Achtung.

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung