Russland Kompakt – Täglich aktuell – Ausgabewoche 33/2015

Russland Kompakt – Täglich aktuell – Ausgabewoche 33/2015

„Russland Kompakt“ – ein täglich aktualisiertes Informationsangebot von „Kaliningrad-Domizil“. Lesen Sie hier Nachrichten aus dem föderalen Russland kurz und knapp zusammengefasst.

16.08.2015 / Wie das russische Verteidigungsministerium mitteilt, werden die Streitkräfte noch bis zum Jahresende 150 neue Flugzeuge und Hubschrauber erhalten. Nach den Worten des Oberkommandierenden der Luft- und Weltraumverteidigung verläuft die Modernisierung seiner Teilstreitkraft entsprechend der Planung.

16.08.2015 / Die internationalen Finanzreserven Russlands sind wieder auf eine Summe von 358 Mrd. USD angewachsen.

16.08.2015 / Der Reingewinn von „Gasprom-Öl“ ist im ersten Halbjahr um 28 Prozent gewachsen und beträgt 112,4 Mrd. Rubel.

16.08.2015 / Die russischen Unternehmen haben im ersten Halbjahr des aktuellen Jahres kräftig an den Kosten für Reklame gespart. Insgesamt verzeichnet der Reklamemarkt einen Rückgang um 16 Prozent.

16.08.2015 / In Russland wurden im Zeitraum von 6.-13. August insgesamt 488 Tonnen Sanktionslebensmittel vernichtet.

16.08.2015 / Der ehemalige Oberkommandierende der Landstreitkräfte der Russischen Föderation ist zu fünf Jahren Haft wegen Bestechlichkeit verurteilt worden. Weiterhin wurde der Generaloberst durch das Militärgericht degradiert und alle Auszeichnungen aberkannt.

15.08.2015 / Einen interessanten Vorschlag hat der Leiter der „Kommunisten Russlands“ (nicht zu verwechseln mit der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation) gemacht. Er will Weißrussen, die auch die russische Staatsbürgerschaft haben, das Recht einräumen, sich als Kandidaten aufstellen zu lassen. Bisher ist es Bürgern mit mehreren Staatsbürgerschaften verboten, sich als Kandidaten aufstellen zu lassen, jedoch handelt es sich bei den Weißrussen um ein brüderlich verbundenes Volk, so dass hier eine Sonderregelung getroffen werden sollte. 

15.08.2015 / Die Eurasische Wirtschaftsunion hat die Zollgrenze zu Kirgisien aufgehoben. Dies ist einer der Schritte für eine vollwertige Mitgliedschaft Kirgisiens in der Eurasischen Wirtschaftsunion. Dieser Schritt wurde von den Präsidenten Kirgisiens und Kasachstans gemeinsam während einer TV-Sendung verkündet.

15.08.2015 / Die russische landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde hat die Kontrolle aller russischen Einzelhändler im Resultat des Skandals in der französischen Supermarktkette „Auchan“ angekündigt.

15.08.2015 / Der Leiter der russischen landwirtschaftlichen Aufsichtsbehörde informierte, dass Russland im Zusammenhang mit dem Import von Pflanzen aus Holland bereit ist, bis zum Äußersten zu gehen, um seine Vorstellungen umzusetzen. Sollte die Europäische Union nicht den Forderungen Russlands nachkommen, so wird eben der Import aus der ganzen Europäischen Union verboten.

14.08.2015 / Der Kreml straft all diejenigen Lügen, die behaupten, die Arbeit des Kreml ist nicht weitsichtig, perspektivisch. Jetzt wurde aus der Verwaltung informiert, dass man mit der Vorbereitung des Neujahrs bereits begonnen habe. Die Hauptfeierlichkeiten zu Weihnachten finden am 26. Dezember statt. Es werden hierzu 5.500 Kinder aus ganz Russland eingeladen. Auch den wichtigsten föderalen Weihnachtsbaum hat man in dutzendfacher Zahl bereits ausgewählt. Jetzt besteht nur noch die Aufgabe, den schönsten aller schönen Bäume auszuwählen und zu fällen.

14.08.2015 / Im ersten Halbjahr verzeichnet der russische Immobilienmarkt einen Investitionsrückgang um 33 Prozent. In absoluten Ziffern wurden 1,1 Mrd. USD in den russischen Immobilienmarkt im ersten Halbjahr investiert. Das Hauptaugenmerk richteten die Investoren auf Office-Immobilien.

14.08.2015 / Ein Stellvertreter des Gouverneurs von Nowgorod ist direkt an seinem Arbeitsplatz verhaftet worden. Er wird der Bestechlichkeit beschuldigt. Untersuchungen wurden eingeleitet.

14.08.2015 / Die russische Generalstaatsanwaltschaft wird 12.000 Klein- und mittelständische Unternehmen von geplanten Kontrollen ausschließen. Das erklärte der Generalstaatsanwalt Tschaika. Diese Firmen haben sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erworben und Firmen mit einem guten Ruf werden zukünftig von Kontrollen ausgeschlossen werden. Hierzu gehört auch eine große Anzahl von kleinen landwirtschaftlichen Unternehmen.

13.08.2015 / Das Bruttosozialprodukt ist in Russland im zweiten Quartal erwartungsgemäß um 4,6 Prozent rückläufig, im Vergleich zum Vorjahr. Die negative Entwicklung wurde bereits zum Jahresanfang vorhergesagt. Ein bemerkenswerter Anstieg des Bruttosozialprodukts wird erst im Jahre 2016 real erwartet.

13.08.2015 / Die Produktion von PKW ist auch im Juli erwartungsgemäß rückläufig. 27,5 Prozent weniger Fahrzeuge wurden im Vergleich zum Vorjahresmonat produziert. Ebenfalls rückläufig ist der Verkauf von Smartphons mit vier Prozent.

13.08.2015 / Waleri Gajewski, seit Mai dieses Jahres stellvertretender Landwirtschaftsminister, hat seine Kündigung eingereicht, die durch seinen Vorgesetzten umgehend bestätigt wurde. Gründe für die „Kündigung auf eigenen Wunsch“ wurden nicht genannt. Bis Mai 2015 war Waleri Gajewski Chef des Stawropoler Krai.

13.08.2015 / Ramsan Kadyrow, Chef der Republik Tschetschenien hat vorgeschlagen, bei bestimmten Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung das Fahrzeug des Schuldigen zu konfiszieren.

12.08.2015 / Nach einem schweren Unglück im Moskauer Gebiet mit einem Hubschrauber und einen Wasserflugboot mit insgesamt acht Todesopfern, haben Abgeordnete der Staatsduma gefordert, die Anforderungen an einen Privatflugschein drastisch zu verschärfen. Der Pilot des Wasserflugbootes hatte über einem See riskante Flugmanöver absolviert um die am Strand liegenden Menschen zu erschrecken. Dabei war er mit einem Hubschrauber zusammengestoßen.

12.08.2015 / Sibirien ist groß, aber nicht groß genug, um sich keine Sorgen über Flächenbrände zu machen. Insbesondere, wenn sich die Flächenbrände innerhalb eines Tages um 12.000 Hektar, auf jetzt 120.000 Hektar ausdehnen. Am gestrigen Tag gelang es auf einer Fläche von 5000 Hektar 25 Brände zu löschen.

12.08.2015 / Der Ex-Bürgermeister von Moskau Juri Luschkow, der jetzt im Kaliningrader Gebiet sehr aktiv an der Entwicklung der regionalen Landwirtschaft arbeitet und bereits erhebliche Erfolge vorweisen kann, hat vorgeschlagen, die an der Grenze konfiszierten Sanktionslebensmittel nicht einfach zu vernichten, sondern zur Erzeugung von Energie und Biogas einzusetzen.

12.08.2015 / Lettland benötigt 17 Millionen Euro für die Befestigung der Grenze zu Russland. Lettland will damit den illegalen Grenzübertritt von russischen Flüchtlingen verhindern, die kein Aufenthaltsrecht in Lettland erhalten werden. Nach Meinung lettischer Verantwortlicher wird der Bau dieser Grenzanlagen billiger als das ständige Kaufen von Flugtickets für die Rückreise der Abgewiesenen.

12.08.2015 / Die amerikanische Agentur „Bloomberg“ hat analysiert, dass Russen wesentlich mehr arbeiten als irgendwelche anderen Europäer. Allerdings ist die Effektivität dieser Arbeit wesentlich niedriger als irgendwo anders in Europa.

11.08.2015 / Russland geht nun auch im Kosmos dazu über, sich selber mit Nahrungsmitteln zu versorgen und von Importen Abstand zu nehmen. Den Kosmonauten in der internationalen Raumstation ist es gelungen, ein Experiment zur Züchtung von Salat erfolgreich zu beenden. Die gezüchtete Sorte gehört zur Kohl-Familie. Es wird ernsthaft darüber nachgedacht, einen Teil der benötigten Lebensmittel zukünftig in der Raumstation anzubauen und somit Transportkosten zu sparen, die sich pro Kilo Lebensmittel immerhin auf 25.000 USD belaufen.

11.08.2015 / Die landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde hat in Filialen des Handelskonzerns „Aschan“ wiederum Verunreinigungen im Fleisch gefunden. Erst in der vergangenen Woche wurden erste Meldungen hierzu verbreitet, dass sich Pferdefleisch in Produkten befindet und dies nicht deklariert war.

11.08.2015 / Die Ukraine hat eine Schwarze Liste russischer Kulturschaffender, Schauspieler und Künstler veröffentlicht, die sie als Gefahr für die ukrainische Staatssicherheit sieht. Ihnen wird die Einreise zukünftig verwehrt. Weiterhin existiert in der Ukraine eine Zensurliste für russische und sowjetische Filme, die nicht gezeigt werden dürfen.

11.08.2015 / Entgegen den Erwartungen hat die „ProBusinessBank“ nicht ihre Lizenz verloren. Die russische Zentralbank hat die in der vergangenen Woche vorgenommenen Sperrungen von Zahlungsoperationen wieder aufgehoben und die Bank an das Bankenzahlsystem wieder angeschlossen.

11.08.2015 / Eine schon fast revolutionäre Entscheidung hat des Ministerium für Industrie und Handel getroffen. Es hat vorgeschlagen, dass die Verkäufer einer Ware ihre Preisschilder zukünftig nach eigenem Gutdünken gestalten dürfen. Der Stempel der Verkaufsfirma und die Unterschrift eines Verantwortlichen für die Preisgestaltung sollen zukünftig wegfallen. Dies sind Forderungen aus alten Zeiten – so ein Vertreter des Ministeriums.

10.08.2015 / Georgien hat sich entschlossen, keine Sanktionen gegen Russland zu verhängen und wird somit nicht dem Beispiel von weiteren sechs Staaten folgen, die sich den EU-Sanktionen in der vergangenen Woche angeschlossen haben und nun mit russischen Gegenmaßnahmen rechnen müssen.

10.08.2015 / Der Import von Waren aus dem Ausland ist im ersten Halbjahr um 39,6 Prozent rückläufig und erreichte nur noch einen Umfang von rund 90 Mrd. USD.

10.08.2015 / Nicht alle Vorschläge von Abgeordneten der russischen Duma finden auch Begeisterung in den Korridoren der russischen Regierung. So hat ein stellvertretender Minister aus dem Landwirtschaftsministerium erklärt, dass Russland nicht die Absicht habe, auf die Getränke „Coca-Cola“ und „Pepsi-Cola“ zu verzichten und hat damit entsprechende Vorschläge zurückgewiesen.

10.08.2015 / Vertreter der Europäischen Union haben Russland um Konsultationen zur Frage des Importverbots für holländische Pflanzen gebeten. Ab 10. August tritt in Russland das Importverbot für Pflanzen aus Holland in Kraft.

10.08.2015 / Die Zentralbank teilte mit, dass sich die internationalen Geldreserven der Russischen Föderation im Juli um 1,1 Prozent verringert haben. In absoluten Ziffern sind dies 3,9 Mrd. USD.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung