Serverausfall im deutschen Daten-Center

Serverausfall im deutschen Daten-Center

 

Am Freitag kam es zu einem umfangreichen Server-Ausfall in dem Daten-Center, welches die Informationsagentur „Kaliningrad-Domizil“ nutzt.

Die Probleme begannen am Freitag gegen 14 Uhr. Die Verantwortlichen gingen zuerst von einem einfachen technischen Problem aus und versuchten den Serverausfall durch Austausch von Modem- und anderen technischen Elementen zu beheben. Die Arbeiten über mehrere Stunden brachten nicht das gewünschte Ergebnis.

Zur Fehlersuche wurden andere externe Netzwerkspezialisten hinzugezogen. Danach gelang es anscheinend, für einzelne IP-Adressen die Arbeit des Servers wieder zu aktivieren.

Ein Partner-Datenzentrum informierte danach über einen großangelegten DDoS-Angriff im Umfang von 300 GB/Sekunde.

Gegen 19 Uhr deutscher Zeit bereitete man die Auslagerung aller IP-Adressen in ein anderes externes Daten-Center vor.

In den Nachtstunden war die Internetseite von „Kaliningrad-Domizil“ wieder erreichbar.

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung