Stadtspaziergang Kaliningrad im Jahre 2020 – uliza Parkowaja Aleja

Stadtspaziergang Kaliningrad im Jahre 2020 – uliza Parkowaja Aleja

 

2019 haben rund 1,7 Mio. Touristen das Kaliningrader Gebiet besucht – Tendenz steigend. Ein geringer Teil davon, weniger als zwei Prozent, waren deutsche Touristen. Das elektronische Visum wird 2020 helfen, diese Zahl zu steigern. Ich möchte mit meinen Spaziergängen durch die Stadt, in der ich seit 1995 wohne, ein wenig Lust auf einen touristischen Besuch machen. Begleiten Sie mich durch die unbekannten Straßen Kaliningrads.

Heute lade ich Sie zu einem Spaziergang durch die uliza Parkowaja Aleja ein, bis 1946 die Aschmann-Allee. Diese Straße stellt nichts Besonderes dar. Sie verbindet im Prinzip die Thälmannstraße mit dem Max-Aschmann-Park. Wir finden hier, wie in vielen anderen Straßen historische deutsche, historische sowjetische und russische Architektur. Aufregendes oder Ameisenkribbeln entlang der Wirbelsäule wird es heute ganz bestimmt nicht geben. Also laufen wir ganz entspannt durch eine Straße ohne Spannung. Begleiten Sie mich, wenn Sie Lust haben.

 

 

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung