Unbekanntes Kaliningrad. Stadt- und Gebietseindrücke 2021

Unbekanntes Kaliningrad. Stadt- und Gebietseindrücke 2021
 
Konstantin ist von Omsk nach Kaliningrad gesiedelt. Er baut sich in Kaliningrad, gemeinsam mit seiner Frau Janna, eine neue Existenz auf. Eine Idee ist, sich mit Tourismus zu beschäftigen. Er lädt Sie und mich ein, ihn bei seinen Fahrten durch das Kaliningrader Gebiet zu begleiten, wo er sich mit touristisch interessanten Orten vertraut machen will.

 

Reklame

Kommentare ( 1 )

  • Norbert Leuthold

    Veröffentlicht: 26. April 2021 11:01 pm

    Hallo Herr Niemeier, hallo Konstantin, Dank nochmals für das "Thälmann Video" Selbst meine Geschwister waren daran interessiert und begeistert von dem Beitrag. Ich bin Thüringer bei der Skatstadt und habe in meiner Kindheit "nur" Geschichten aus Ostpreußen gehört. Das prägt. Zuhause bin ich in Ostbrandenburg aber meine Heimat ist Thüringen. Da fahr ich immer wieder hin. So war es auch bei meiner Großmutter, sie kam nur niemals wieder hin. Ich denke wo die Kindheit bis zum 14-16 Lebensjahr verbracht wurde da ist Heimat. Alles andere ist Zuhause.
    Ich habe drei Jahre in Polen (Reppen/Rzepin) gearbeitet und stelle Parallelen mit dem Kaliningrader Gebiet fest. Auch die Polen entdecken die historischen Gegenheiten ihres Landstriches. Wir haben ein gutes Verhältnis zu den Flüchtlingspolen in Westpolen.
    Vielleicht sollte Konstantin eine Serie "Stille Orte" eröffnen. Diese ankündigen, auf Sponsoring warten und dann freischalten. Insterburg, Thapiau und andere Orte wären auch interessant. Gruß

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung