Wie denkt und fühlt die Kaliningrader Jugend?

Wie denkt und fühlt die Kaliningrader Jugend?

Bereits in der jüngsten Vergangenheit hat es mehrere Umfragen unter Jugendlichen in Russland gegeben. Die Ergebnisse in Kaliningrad erschreckten ein wenig, denn niemand hatte erwartet, dass die Kaliningrader Jugend so schnell wie möglich, wenn möglich, aus Kaliningrad weg will.

Nun will es die Kaliningrader Regierung genau wissen und ist bereit, für eine qualifizierte Umfrage unter mindestens tausend Jugendlichen aus der Stadt und dem Gebiet Kaliningrad 230.000 Rubel auszugeben.

Das Kaliningrader Stadtzentrum für die Entwicklung der Freiwilligkeit fühlt sich für diese Thematik zuständig und sucht eine Agentur, die sich dieses Geld bis zum Jahresende verdienen will.

 

 

Während der Befragung müssen u.a. folgende Fragen gestellt werden:

  • Welche Probleme in der Region beunruhigen Sie?
  • Wie sehen Sie Russland?
  • Gibt es soziale oder persönliche Probleme?
  • Welche Prioritäten haben Sie im Leben?
  • Wie stehen Sie zur Migration? Wollen Sie selber weg von Kaliningrad?
  • Wie tolerant sind Sie?
  • Einstellung zum Patriotismus,
  • Zufriedenheit mit dem eigenen Leben,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Meetings und Protestaktionen,
  • Einschätzung der Arbeit der staatlichen Strukturen.

Die zu Befragenden dürfen nicht jünger als 14 Jahre und nicht älter als 30 Jahre sein. Mindestens zehn Kreise des Gebietes müssen bei der Befragung erfasst werden.

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung