Wird der Einzelhandel in Kaliningrad neu organisiert?

Wird der Einzelhandel in Kaliningrad neu organisiert?

 

Niemand hungert und niemand durstet in Kaliningrad. Die Geschäfte, egal ob es sich um Supermärkte oder Tante-Emma-Läden handelt, sind voll mit Waren aller Art. Aber der Markt scheint in einer Art Dämmerschlaf verfallen zu sein.

 

 

In den letzten Jahren, haben einige große Supermarktketten Kaliningrad entweder verlassen oder wurden geschlossen. Letztendlich sind wohl nur noch die Supermarktkette „Viktoria“ und „SPAR“ verblieben. Alle anderen bekannten Supermarktketten sind nicht selbständig, sondern irgendwie mit diesen beiden genannten Marken vertochtert.

Die Supermarktkette „Viktoria“ hat aber auch schon vor Jahren ihre Selbständigkeit verloren und auch ihren Status als Regionalsupermarkt, denn sie ist vom großen russischen Einzelhändler „Dixi“ aufgekauft worden.

Läuft man durch einige der Supermärkte von Viktoria, so bemerkt man sehr deutlich, dass hier ohne „Fanatismus“ gearbeitet wird. Es gibt Angebotslücken, die eindeutig auf Logistikprobleme zurückzuführen sind. Und das Aussehen der Supermärkte entspricht dem Niveau von vor zehn, fünfzehn Jahren.

Nun hat der größte russische Einzelhändler, die Firma X5 Retail Group informiert, dass man mit der Tochterfirma „Pitjorka“ nach Kaliningrad kommen und hier den Einzelhandelsmarkt neu organisieren wird. Der Markt wird von Moskau aus wohl mit einem völlig neuen Warensortiment überschwemmt.

Wie bekannt wurde, führen die Vertreter der Firma bereits intensive Gespräche mit Immobilienbesitzern und Erzeugern aus der Region.

Nikolai Wlassenko, einer der Gründungsväter der Firma „Viktoria“ kommentierte, dass die Firma X5 Wachstum demonstrieren will. Viele Jahre hatte man Kaliningrad als Markt einfach ignoriert. Nun sieht man wohl in dieser Region Wachstumspotential. Er kommentierte, dass die Kaliningrader Bevölkerung über ein ausreichend gutes Einkommen verfüge und der neue Einzelhändler kein leichtes Feld betreten werde. Wlassenko meinte, dass die Konkurrenz groß sei und er glaube, dass „Pitjorka“ wohl nur die Kippen rund um den Aschenbecher aufsammeln kann.

 

 

Reklame

Kommentare ( 0 )

Um zu kommentieren, müssen Sie sich registrieren oder einloggen.

Autorisierung