Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Das Glas ist halbvoll und nicht halbleer

Fr, 10 Mai 2019 Kaliningrader Wochenblatt


Das Glas ist halbvoll und nicht halbleer
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Das liberale Informationsportal „rugrad.eu“ informiert, auf der Grundlage einer Umfrage durch die Finanzuniversität bei der Regierung der Russischen Föderation, dass nur zwei Drittel der Kaliningrader Arbeitnehmer von der Zukunft ihrer Firma überzeugt sind, in der sie jetzt arbeiten.

Somit ist klar, dass „rugrad.eu“ der Ansicht ist, dass das Glas halbleer ist. „Kaliningrad-Domizil“ ist der Ansicht, dass nur ein Drittel der Kaliningrader nicht von der Zukunft ihrer Firma überzeugt ist und reiht sich damit in die Reihe derjenigen ein, die meinen, das Glas ist halbvoll.

Die Finanzuniversität bei der Regierung der Russischen Föderation hat im Verlaufe des Jahres 2018 in mehreren Wellen Umfragen in 78 Städten, mit einer Einwohnerzahl von über 250.000 durchgeführt, somit also auch in Kaliningrad. Befragt wurden in jeder Stadt mindestens 1.000 Personen. In Kaliningrad glaubten 71 Prozent der Befragten an die Solidität und Zukunft ihres gegenwärtigen Arbeitgebers. Damit hat Kaliningrad den 53. Platz von 78 möglichen Plätzen eingenommen und erweist sich damit in Gesellschaft der Städte Murmansk, Nowosibirsk und Kostrym. Die Arbeitnehmer in den Städten Jaroslawl und Grosny vertrauen zu 81 und 82 Prozent ihrem Arbeitgeber. Die Arbeitnehmer in Twer und Toljatti vertrauen ihren Firmen nur zu 64 Prozent.

Aber die Universität hatte auch die Frage gestellt, wie zufrieden denn die Bürger überhaupt mit ihrem Leben sind. Und 81 Prozent aller Kaliningrader erklärten, dass sie zufrieden sind. Diese Zahl steht natürlich im krassen Widerspruch zu Erkenntnissen, die westliche Medien über Kaliningrad verbreiten, aber damit können die zufriedenen Bürger in Kaliningrad wohl durchaus leben. Wichtig ist, wie man lebt und nicht, wie westliche Medien phantasieren.

Allerdings gibt es andere Städte in Russland, wo die Menschen noch zufriedener sind als in Kaliningrad. Kaliningrad hat nämlich nur den 40. Zufriedenheitsplatz von möglichen 78 belegt. Die Bewohner von Grosny sind noch um 7 Prozent zufriedener als die Kaliningrader.

Reklame

   Kommentare ( 2 )

Frank Werner Veröffentlicht: 11. Mai 2019 12:28:38

@Die Bewohner von Grosny sind noch um 7 Prozent zufriedener als die Kaliningrader.

... eine "freie" Umfrage unter Herrn K in T ... überaus glaubwürdig ...

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 11. Mai 2019 16:17:14

... sicherlich hat Ramsan seine eigene Art, die Republik zu führen. Aber ich habe mir erzählen lassen, wie es in Tschetschenien, rsp. Grosny real aussieht - ehrlich, bei mir ist der Wunsch entstanden, da mal hinzufahren - beeindruckend, was mein Bekannter erzählte. Aber selber sehen ist natürlich noch überzeugender.

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 11. Mai 2019 16:43:52

Uwe, ich würde auch dringend "abraten", nach Tschetschenien zu fahren. Hinter jedem Arbeiter, Angestellten, Rentner oder auch Beamten steht ein kleiner unsichtbarer Ramsan. Erst recht hinter jedem Touristen, die quasi von den kleinen Ramsans fremd gesteuert werden.
Da ist es absolut nicht möglich, eine Auskunft zu geben, die nicht durch die kleinen an den großen Ramsan weiter gegeben werden.
Schlimm, schlimm, wie kann man nur so verkorkst denken.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an