Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Februar 2019
  • Wieviel Steuern muss Kaliningrad-Domizil in Russland zahlen?

Alle Umfragen

Kaliningrader Schlagzeilen 2014-17

Mi, 30 Apr 2014 Kaliningrader Wochenblatt


Kaliningrader Schlagzeilen 2014-17

Wissen Sie, dass …

 

… in Kaliningrad aktiv begonnen wurde die Fahrradwege auszubauen? Durch die Stadt wird ein Generalplan hierfür erarbeitet und jedes Jahr wird das Fahrradwege-Netz erweitert.

… Kaliningrad plant, auf jedem öffentlichen Parkplatz einen Teil für das Abstellungen von Fahrrädern zur Verfügung zu stellen? Entsprechende Umrüstungen sollen noch in diesem Jahr beginnen.

… die Kaliningrader Stadtverwaltung im Rathaus ein modernes Bürgerzentrum einrichtet? Die ehemaligen Verkaufseinrichtungen des Supermarktes „Wester“ werden noch in diesem Jahr hierfür genutzt.

… die Kaliningrader Gebietsregierung beschlossen hat, in jeder Kreisstadt ein Bürgerzentrum einzurichten? Hier sollen die Bürger an einer Stelle gebündelt sämtliche staatlichen und städtischen Angelegenheiten regeln können.

… die Zahl der gegenseitigen Besuche von Polen und Kaliningradern im Rahmen des kleinen visafreien Grenzverkehrs stark rückläufig ist. Bis zu 30 Prozent weniger Passagiere sollen die Grenzen in beiden Richtungen überqueren.

… der seit dem 26. März zwischen dem Kiewer Bahnhof und dem Nordbahnhof eingesetzte Schienenbus im Verlaufe eines Monats insgesamt 10.000 Passagiere transportiert hat? Der 10.000. Passagier erhielt ein Freiticket für den Mai.

… der Gouverneur den Zuzug von asiatischen Arbeitsmigranten einschränken will? Die Rechtsabteilung der Gebietsregierung hat die Aufgabe erhalten, entsprechende rechtliche Bedingungen zu schaffen.

… die Kaliningrader Stadtverwaltung plant, das System der Schienenbusse erheblich auszuweiten? Geplant sind weitere Strecken nach Schkalowsk und Kosmodemjanskow, dem Standort von Avtotor.

… neben dem Wrangel-Turm im Kaliningrader Stadtzentrum ein weiteres modernes Einkaufs- und Officezentrum gebaut werden soll? Allerdings scheint hier noch nicht das letzte Wort gesprochen zu sein.

… das Gymnasium Nr. 40 im Stadtteil Selma in Kaliningrad einen so guten Ruf hat, dass sich Kaliningrader speziell adressentechnisch ummelden, um ihre Kinder auf diese Schule schicken zu können?

… bei einer Razzia in Kaliningrad 238 illegale Marschrutkas (Linientaxis) entdeckt wurden? Insgesamt sollen in Kaliningrad 4.000 illegale Taxen auf Kundenfang gehen.

… von 1.380 Stellen als Fahrer im öffentlichen Nahverkehr 28 Prozent wegen Personalmangels nicht besetzt werden können? Es fehlen insgesamt 387 Buslenker.

… 17 Prozent aller Fahrer im öffentlichen Nahverkehr Ausländer sind? Die stadteigenen Verkehrsbetriebe beschäftigen keine Ausländer, so dass die ausländischen Fahrer nur bei den Privatfirmen ihre Arbeit verrichten.

… im Juli mit der nächsten planmäßigen Anhebung der Tarife für kommunale Dienstleistungen gerechnet werden kann?

… Kaliningrader und polnische Grenzbehörden beschlossen haben, noch in diesem Jahr mit dem Bau von zwei weiteren Abfertigungskanälen am Grenzübergang Mamonowa II zu beginnen?

… In Kaliningrad 130.000 Bürger TV-Programme über Kabelsystem und 115.000 Bürger Fernsehprogramme über Sat-Schüssel empfangen?

… eine russische Firma in Kaliningrad bis zum Jahre 2018 eine Schwebebahn auf eigene Kosten bauen will? Das Ticket soll umgerechnet 0,50 Euro kosten.

… ab sofort auch im Kaliningrader Zoo die kostenlose Nutzung des Internet möglich ist?

Reklame

Gebiet, Kaliningrad, Schlagzeilen

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an