Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Kaum geboren, schon Autobesitzer

Do, 06 Dez 2018 Kaliningrader Wochenblatt


Kaum geboren, schon Autobesitzer
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

Tja, so ist das manchmal in Kaliningrad. Kaum ist man geboren, schon ist man Autobesitzer. Dazu hat das Auto gar nichts gekostet.

Am 18. September wurden in einer Familie aus Gussew Zwillinge geboren. Das Mädchen mit Namen Kira war die Ein-Millionste Bewohnerin des Kaliningrader Gebietes. Ihr Bruder, der wenige Sekunden später zur Welt kam, war dann schon der Ein-Million-Erste-Bewohner und hatte Pech, denn das Auto vom Typ KIA, erhielt das Schwesterchen. Aber Makar kann sich über weitere 100.000 Rubel freuen, die die Kaliningrader Gebietsregierung noch an die Familie übergeben hat. Und zusätzlich gab es noch zwei komplette Ausstattungen Babybekleidung.

Am 6. September wurden all diese dankbaren Geschenke der Gebietsregierung an die jetzt fünfköpfige Familie übergeben, denn das junge Ehepaar hatte schon ein Kind. Nun gehören sie schon zu den kinderreichen Familien in Kaliningrad und werden besonders gefördert und unterstützt.

Anton Alichanow bedankte sich auch noch beim ehemaligen Bürgermeister von Kaliningrad und heutigem Abgeordneten in der Staatsduma Alexander Jaroschuk, denn dieser hatte, gemeinsam mit der Firma „Bauzentr“, die zufälligerweise ihm gehört, den KIA-Geländewagen als Geschenk für die Familie organisiert.

 

Reklame

Gesellschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an