Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Kaum noch Hotelzimmer in Kaliningrad

Fr, 11 Mai 2018 Kaliningrader Wochenblatt


Kaum noch Hotelzimmer in Kaliningrad

Hotelzimmer hat Kaliningrad ausreichend viele. Aber für den Zeitraum der Fußball-Weltmeisterschaft sind diese fast ausgebucht.

Die Fußball-Fans haben fast komplett alle Hotelzimmer in Kaliningrad gebucht – informiert der Kaliningrader Minister für Kultur und Tourismus Andrej Jermak.

Insgesamt sind 98 Prozent der zur Verfügung stehenden Zimmerkapazitäten ausgelastet. Allerdings muss in zwei Kategorien unterteilt werden. Ein Teil der Zimmer wurde von Touristenfirmen gebucht. Ob real in diesen Zimmern dann auch übernachtet wird, liegt in der Kunst der Tourismusfirmen. Und die zweite Kategorie betrifft diejenigen, die direkt gebucht haben. Die Auslastung der Zimmer, die für Direktbucher zur Verfügung stehen, liegt bei durchschnittlich 55 Prozent. Hier stehen also durchaus noch Reserven zur Verfügung.

In der Gebietsregierung geht man davon aus, dass viele Fans mit einer Hotelbuchung bis zur letzten Minute warten, in der Hoffnung, dass dann die Preise sinken.

In der Gebietsregierung glaubt man nicht, dass die Hotelkapazitäten in Kaliningrad nicht ausreichen, denn ein Großteil der Fans wird unmittelbar nach Spielende wieder abreisen und nicht in Kaliningrad übernachten.

Vor wenigen Tagen wurde das Hotel „Mercure“ am Oberteich in Nutzung überführt. Im neuen Hotel Lastadie am Pregelufer steht die Einweihung bis zum Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft noch bevor.

Uwe Niemeier

Reklame

Fussball-WM, Tourismus

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an