Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Namensgebung für Kinder in Kaliningrad patriotisch ausgeprägt

Sa, 23 Feb 2019 Kaliningrader Wochenblatt


Namensgebung für Kinder in Kaliningrad patriotisch ausgeprägt
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Es gibt viele statistische Erhebungen in Kaliningrad im Besonderen und Russland im Allgemeinen. So wurde durch das Kaliningrader Standesamt mitgeteilt, welche Namen im Jahre 2018 für Neugeborene am populärsten waren.

Insgesamt wurden im Jahre 2018 im Kaliningrader Gebiet 10.430 Kinder geboren. 52,7 Prozent davon waren Jungs.

Der am meisten vergebene männliche Vorname war Artjom, gefolgt von Alexander und Maxim. Bei den Mädchen wurden die Vornamen Sophia, Maria und Anna favorisiert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Name Sophia bereits seit vier Jahren die Spitzenposition besetzt.

Aber es gab auch seltene Namen, die die Eltern im Jahre 2018 vergaben. Hierzu gehörten für die Jungs: Dobryn, Jaropolk, Wilhelm, Henry, Erofey, Dorofey, Pereswet, Immanuel. Bei den Mädchen waren dies Lukeria, Vanessa, Allerga, Dorothea, Adelphina, Diwa, Ljubawa.

Wie weiter informiert wurde, wurden im vergangenen Jahr 169 Frauen Mütter von Zwillingen und es wurden drei Drillinge geboren. 59,5 Prozent aller geborenen Kinder waren nicht die ersten Kinder in der Familie.

Reklame

Alltägliches, Gesellschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an