Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Neuer Koordinator für Nawalny in Kaliningrad

Sa, 05 Mai 2018 Kaliningrader Wochenblatt


Neuer Koordinator für Nawalny in Kaliningrad

Der bisherige Leiter des Nawalny-Office in Kaliningrad hat vor wenigen Tagen Russland gen Westen verlassen. Nun ist ein neuer Leiter des Nawalny-Office in Kaliningrad benannt wurden.

Liest man die Kurzdarstellung seines bisherigen kurzen Lebens, kommt man zu der Meinung „Jung und erfolglos“. Da aber bisher nur ein einziges Internetportal über den neuen Office-Leiter berichtet hat und dieser bisher noch nie in Erscheinung getreten ist, sollte man vielleicht mit eigenen Wertungen doch noch etwas warten.

Bei dem neuen Office-Leiter von Nawalny in Kaliningrad, handelt es sich um Igor Petrow. Seine offizielle Bezeichnung ist Koordinator des Stabes von Alexej Nawalny in Kaliningrad.

Er ist ehemaliger Student der Kant-Universität und 21 Jahre alt. Nach Abschluss der Schule nahm Petrov ein Tourismusstudium an der Kant-Universität auf. Nach zwei Jahren stellte er fest, dass ihm Tourismus doch nicht so liegt und brach das Studium ab. Im Jahre 2017 trat er wieder in die Kant-Universität ein, um Management zu studieren. Auch hier hielt er nicht lange durch und verließ die Universität. Er entschied sich für eine neue, stark spezialisierte Ausbildung im Bereich der Stadtwirtschaft  und Urbanistik.

„Schon von klein auf habe ich mich für das gesellschaftliche Leben interessiert und Dank der vorjährigen Präsidentschaftskampagne von Alexej Nawalny, will ich mich nun mal in der Politik probieren“, - so Petrov.

Uwe Niemeier

Reklame

Opposition

   Kommentare ( 3 )

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 5. Mai 2018 19:24:05

"..., will ich mich nun mal in der Politik probieren“, - so Petrov."

Wie heißt das alte Sprichwort? Probieren geht über studieren.
Nicht, daß er noch auf den Einfall kommt, sich mit Goethes Faust zu vergleichen:
"Faust:
Habe nun, ach! Philosophie,
Juristerei und Medizin,
Und leider auch Theologie
Durchaus studiert, mit heißem Bemühn.
Da steh ich nun, ich armer Tor!
Und bin so klug als wie zuvor;"

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 5. Mai 2018 19:40:50

... heute hat ja eine Demonstration stattgefunden und dort trat ein junger Mann auf - so ein wenig anfeuernd ... Wenn das der neue Nawalny-Koordinator ist (ich habe leider keine weiteren Informationen oder Fotos gefunden) können wir uns sicher auf "lustige" Zeiten freuen und über regelmäßige Festsetzungen dieses Koordinators.

Hauke Veröffentlicht: 5. Mai 2018 20:07:05

In Deutschland hätte Igor Petrow sicher eine steile, politisch Kariere vor sich.
Irgend welche Qualifikation braucht man dazu nicht.
Hie 3Beispiele:
Katrin Göring-Eckardt, Mitglied des Bundestages Fraktionsvorsitzende der Grünen.
Kein Beruf, kein abgeschlossenes Studium
Claudia Roth, Mitglied des Bundestages, Vieze Präsidentin des Bundestages
Kein Beruf, kein abgeschlossenes Studium
Andrea Nahles, Mitglied des Bundestages, Fraktion Vorsitzende, Chefin der SPD
Kein Beruf, kein abgeschlossenes Studium.
Was wären diese 3Damen in der freien Wirtschaft?
Richtig, Hilfsarbeiterinnen.

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 6. Mai 2018 02:30:52

Hauke
Veröffentlicht: 5. Mai 2018 20:07:05
Stimmt genau! Wenn man das Spiel noch weiter treibt und mal fragt, - was QUALIFIZIERT denn diese Leute nicht nur in der jetzigen Regierung für diese Ämter, die sie derzeit einehmen?
Uschi an die Leine ? Multitalent? Was die schon alles nicht gekonnt hat, fürstlich dafür bezahlt wurde.
Maas-Männlein ? Hat als Justizminister zwei Jahre gebraucht, um für max. 500 Frauen ein extra Gesetz für deren angebliche Gleichstellung im Sinne der Einmischung in innere Angelegenheite der Privatwirtschaft zu schaffen. Wan hatte dieser Maas-los irgend etwas mit Diplomatie zu tun?
Der Be - Scheuer - te Verkehrs und Bauminister, der wohl als studierter Realschullehrer vielleicht einen Fahrplan lesen kann, aber vom Inhalt seines Ministeriums wohl genauso viel Ahnung hat wie sein Vorgänger.
Anja Karliczek kennt sich beim Bettenmachen im Hotel- und Gaststättenbereich, Qualitätsinitiativen im Deutschlandtourismus aus. Aber Bildung und Wissenschaft - Fehlanzeige !

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an