Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russischer Sicherheitsdienst wird aktiv

Di, 25 Sep 2018 Kaliningrader Wochenblatt


Russischer Sicherheitsdienst wird aktiv
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation.

 

Die Überschrift ist sicherlich nicht ganz korrekt, denn der russische Sicherheitsdienst FSB ist immer aktiv.

Aber in Sachen Informationsabfluss „Salisbury-Giftmischer“ war man bisher nicht aktiv, hat jetzt aber Untersuchungen aufgenommen, um zu erfahren, wie die Medien zu den Informationen kamen, die angeblich beweisen sollen, dass die beiden Russen Petrow und Boschirow, die die Giftmörder von Salisbury sein sollen, Mitarbeiter des militärischen Auslandsgeheimdienstes sind.  

Darüber berichtet die russische Informationsagentur „RosBalt“ – die gewöhnlich gut informiert ist.

Der FSB hat Untersuchungen gegen das russische Innenministerium eingeleitet. Dabei geht es nur zweitrangig um Petrow und Boschirow. Erstrangig geht es darum, das es in diesem Ministerium Mitarbeiter gibt, die personenbezogene Daten an die Medien übergeben – oder besser: verkaufen.

Im Internet wurden u.a. die Anträge von Petrow und Boschirow auf Ausstellung eines Reisepasses veröffentlicht. Und es wurden Informationen über das Überschreiten der Grenze veröffentlicht. Über derartige Informationen verfügen nur wenige Organisationen – nämlich die Grenzorgane, die alle Mitarbeiter des FSB sind und die Angehörigen der Migrationsbehörde, die im Bestand des Innenministeriums arbeitet.

Anscheinend scheinen die veröffentlichten Informationen den Tatsachen zu entsprechen, denn wenn dies nicht so wäre, müsste sich der FSB nicht einschalten.

Wie die Informationsagentur erfahren hat, wird gegen diese „Informationsverkäufer“ ernsthaft vorgegangen werden. Und das der russische FSB diese Leute finden wird – daran dürfte wohl kein Zweifel bestehen.

Reklame

FSB

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an