Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Wer es sich leisten kann. Gebietsregierung verschenkt Grundstücke

Fr, 11 Jan 2019 Kaliningrader Wochenblatt


Wer es sich leisten kann. Gebietsregierung verschenkt Grundstücke
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

Die Kaliningrader Gebietsregierung hat beschlossen, vorhandene Grundstücke auf der Oktoberinsel an Investoren kostenlos zu übergeben. Der Kaliningrader Gouverneur Anton Alichanow informierte darüber am vergangenen Donnerstag.

Die Gebietsregierung ist bereit, mehr als 200 Hektar auf der begehrten Oktoberinsel Investoren zu Verfügung zu stellen. Man geht davon aus, dass auf jedem Hektar zwischen 70-100 Mio. Rubel an Investitionen zu erwarten sind. Einnahmen wird das Gebiet dann über die Grundstückssteuern erwirtschaften.

Die kostenlose Übergabe der Grundstücke erfolgt natürlich nur im Rahmen von Investitionsvereinbarungen. Mögliche Grundstücksspekulationen sind also damit von vornherein ausgeschlossen.

Die genannten 200 Hektar haben einen Status, der den Bau von Wohn- und kommerziellen Immobilien gestattet, wie auch Sozialobjekte.

Im Februar werden die ersten Residenten der Offshore-Zone „Oktoberinsel“ registriert. Bisher haben neun Firmen Dokumente zur Registrierung eingereicht. Dies gibt weitere Impulse für Investoren in das o.g. Grundstück.

Die Verwaltungsgesellschaft für die Kaliningrader Offshore-Zone wird die regierungseigene Korporation für die Entwicklung des Kaliningrader Gebietes sein.

Reklame

Investitionen, OffshoreZone, Oktoberinsel

   Kommentare ( 1 )

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 12. Januar 2019 04:15:21

Ist erst einmal der Anfang gemacht, ...
Es könnte ja dann sein, daß jemand meint, daß für ihn interessanteste Grundstück zu verpassen.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an