Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Kultur & Sport

Die Rubrik Kultur & Sport vermittelt Informationen, Nachrichten und Wissenswertes bezogen auf das Gebiet und die Stadt Kaliningrad. Mit unseren Veröffentlichungen – in Zusammenarbeit mit befreundeten russischen und ausländischen Informationspartnern - sind wir bemüht Ihnen einen allgemeinen Überblick über das kulturelle und sportliche Leben in der westlichsten Region der Russischen Föderation zu vermitteln. Russland hat sich die Aufgabe gestellt, Kaliningrad als Kant-Region zu entwickeln und Kaliningrad ist Ausrichterstadt der Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Somit wird diese Rubrik monatlich an Bedeutung gewinnen.

Wir glauben, dass mit der Vermittlung eines realen, sensationsfreien, sachlichen Bildes über das Gebiet und die Stadt Kaliningrad es vielen Interessierten leichter fallen wird  zu uns zu reisen – insbesondere um sich mit dem kulturellen Angebot und sportlichen Ereignissen vertraut zu machen. Und vielleicht haben Sie nicht nur auf diesen Gebieten Interesse, sondern entdecken Kaliningrad auch als Region eines  zukünftigen persönlichen Lebens und wirtschaftlichen Engagements.

Das russische Kaliningrad ist eine moderne, aufgeschlossene, ausländerfreundliche Region – dies zu vermitteln ist eines unserer Ziele. Helfen Sie uns, kommentieren Sie unsere Beiträge, geben Sie uns Denkanstöße für Verbesserungen, teilen Sie uns Ihren Informationsbedarf mit.

Das Informationsportal «Kaliningrad-Domizil» erhebt keinen Anspruch auf journalistische Qualität. Wir positionieren uns als Kaliningrad-BLOG. Unsere Informationsagentur ist unabhängig und wird privat organisiert und finanziert.


Kaliningrader Tourismus - Geheimtipp für Insider?

21 Mai 2013

Kaliningrad und das Kaliningrader Gebiet haben touristisch vielleicht mehr zu bieten als so mancher ahnt. Unsere Medienpartner www.rugrad.eu und die Wochenzeitung "Dvornik" starten ein Projekt zur virtuellen Erschließung des Kaliningrader Gebietes für Touristen. Die Exkursion beginnt in Tschernjachowsk, dem ehemaligen Insterburg. Schauen Sie auf die fotografischen Leckerbissen, die vielleicht bisher vielen Touristen verbor...

Weiter
Tag des Rades in Kaliningrad

21 Mai 2013

  Am Wochenende fand in Kaliningrad der "Tag des Rades" statt. Bei herrlichem Wetter konnten viele Kaliningrader mit ihrem Drahtesel oder sonstigen Gefährten auf zwei Rädern sich sportlich betätigen. Während es ansonsten nicht ganz ungefährlich ist, sich in Kaliningrad mit einem Fahrrad oder Motorrad durch den Straßenverkehr zu wühlen - hier war alles organisiert und die von uns mit diesem ...

Weiter
Sowjetsk - Tilsit - eine Stadt mit touristischem Potential

21 Mai 2013

  Katja, unsere fleißige Mitarbeiterin aus Sowjetsk-Tilsit zeigt jeden Tag Neues und Überraschendes. Nicht nur, dass sie für uns interessante Informationen aus dem Kaliningrader Gebiet sucht und übersetzt, nicht nur, dass sie am technischen Aufbau unseres Informationsportals aktiv teilnimmt - nein, sie nutzt auch das zur Zeit gute Wetter in Kaliningrad und ihrer Heimatstadt Sowjetsk und entpuppt sich als TOP-Fotogr...

Weiter
Königsberger Katzen in Kaliningrad

18 Mai 2013

  Unsere Mitarbeiterin Ekaterina Kudryavtseva sucht ab sofort für uns und für Sie Interessantes, Wissenswertes, Spannendes überall im Kaliningrader Gebiet - und natürlich im Internet. Ich freue mich, dass Katja in Sowjetsk, dem ehemaligen Tilsit wohnt. Damit bekommt Kaliningrad in der Berichterstattung auf unserem Portal nun endlich Konkurrenz. Sie werden sich also zukünftig auf mehr Informationen aus dem Tilsi...

Weiter
Deutsche Künstlerin in Baltisk

11 Mai 2013

  Die deutsche Künstlerin Gabriela Elisabeth Schildknecht, die die Landsmannschaft Pillau-Baltijsk leitet, hat am 7. Mai die Bezirksverwaltung Baltijsk besucht. Sie traf im Gebiet Kaliningrad ein, um an einer dem 300. Geburtstags von Donelaitis gewidmeten Freilichtmalerei, die Ende Mai bei Gusew stattfindet, teilzunehmen. Da Baltijsk-Pillau die Heimatstadt ihrer Vorfahren ist, besucht sie Baltijsk immer wied...

Weiter
Reklame
Interview mit dem Kaliningrader Dombaumeister Igor Odinzow

21 Apr 2013

„An Stelle des Königsberger Doms hätte man ein Denkmal - ein 20 m hohes Bajonett - errichten können.“ Von dem einzigartigen Wiederaufbau des Baudenkmals aus dem 14. Jahrhundert erzählt der Leiter des Königsberger Doms Igor Odinzow. Foto: Dombaumeister Igor Odinzow   Dass der Königsberger Dom in Kaliningrad wiederaufgebaut worden ist, ist eine Ausnahme. Noch irgendwelche Denkmäler...

Weiter
Kaliningrad und seine Studenten

17 Apr 2013

  Ständige Leser des „Königsberger Express“ wissen, dass es einen ständigen „Trefftisch Deutschsprachiger“ in Kaliningrad gibt. Über diesen Trefftisch wurde dann auch der Kontakt zum „Club der Liebhaber der deutschen Sprache hergestellt. Er findet wöchentlich in der Technischen Universität statt. Auch dort versammelt sich ein bunter Mix – Studenten, Lehrer, Geschäft...

Weiter
Sportminister der RF in Kaliningrad - Resultate des Besuches

11 Apr 2013

  Der Minister für Sport der Russischen Föderation, Witali Mutko, besuchte am 10. April Kaliningrad. Der Besuch stand im unmittelbaren Zusammenhang mit Fragen der Vorbereitung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, zu deren Ausrichterstadt auch Kaliningrad zählt. Foto: Minister für Sport der Russischen Föderation, Witali Mutko Mit dem Besuch ist nun auch die Frage des Standortes des neuen Stadions ...

Weiter
Woskresenski zur Strategie der Entwicklung der KANT-Universität

05 Apr 2013

Das Programm für die Entwicklung der KANT-Universität ist mit der Präsidentenverwaltung abgestimmt worden. Woskresenski, der Vertreter des russischen Präsidenten in Kaliningrad informierte darüber im Verlaufe einer Pressekonferenz. Foto: Gebäude der KANT-Universität in Kaliningrad   „Ich habe die Strategie gemeinsam mit dem Assistenten es Präsidenten, Andrej Fursenko besprochen. D...

Weiter
Putin: Kriegsgräber in Kaliningrad pflegen

02 Apr 2013

              Der Präsident der RF, Putin betonte die Notwendigkeit, die Kriegsgräber aus dem Ersten Weltkrieg, welche sich auf dem Territorium des Kaliningrader Gebietes befinden, in Ordnung zu bringen. Putin erinnerte daran, das im Jahre 2014 des 100. Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkrieges gedacht wird und bat den Stellvertretenden Rektor der KANT-Universität daru...

Weiter