Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Wenige Stunden vor dem TOP-Spiel in Kaliningrad

Do, 28 Jun 2018 Kultur & Sport


Wenige Stunden vor dem TOP-Spiel in Kaliningrad

Am heutigen Abend spielt England gegen Belgien in Kaliningrad. Es ist das TOP-Spiel aller vier Spiele, die in Kaliningrad ausgetragen wurden. Emotionale Angst und Freude liegen dicht beieinander.

Als bekannt wurde, das Kaliningrad die Engländer zu einem Spiel im Rahmen der Weltmeisterschaft empfangen wird, zeigte sich der Chef der Kaliningrader Innenverwaltung überhaupt nicht begeistert – er dachte in erster Linie an die unschönen Vorfälle der letzten Jahre, bei denen die Briten durch besondere Brutalität aufgefallen waren. Und auch im Vorfeld der jetzigen Weltmeisterschaft gab es unschöne, gehässige und gewalttätige Kommentare, die nichts Gutes bedeuteten. Der Gipfel war die Ankündigung, in Kaliningrad den Dritten Weltkrieg auszulösen – eine Bemerkung, die überhaupt nichts Witziges an sich hat.

Nun sind gestern sowohl die Mannschaften, wie auch die Fans angereist. Und die Kaliningrader Medien bemühten sich fleißig Eindrücke zu sammeln.

So erklärten einige Engländer auf dem Kaliningrader Airport Chrabrowo, dass sie gekommen sind, um alle Bars in Kaliningrad zu testen und zu prüfen, ob alle Gerüchte über Kaliningrad richtig sind oder nicht.

Andere Engländer waren angenehm berührt vom warmen Empfang am Airport und noch mehr angetan von dem noch wärmeren Wetter.

Viele Äußerungen von englischen Fans zeigten, dass man überzeugt sei, dass Kaliningrad die Bier-Hauptstadt Russlands ist. Deshalb will man alle Bars besuchen.

Angesprochen auf mögliche Konflikte unter den Fans zeigten sich alle Angesprochenen davon überzeugt, dass dies nicht passieren wird. Auch von der Aggressivität der russischen Fans sind die Briten nicht überzeugt. Viele Stereotypen, die im Westen verbreitet werden, stimmen einfach nicht – meinten die interviewten Fans. Einige allerdings stimmen und die nimmt man mit Humor.

So berichtete ein Engländer, dass die britischen Medien über Bären in den russischen Städten informiert und gewarnt hatten. Er zeigte sich deshalb enttäuscht, bisher noch keinen Bären in Kaliningrad gesehen zu haben und war dankbar für den Hinweis des Reporters, dass Kaliningrad über einen Zoo mit Bären verfüge.

Dann fanden am gestrigen Tag noch einige Freundschaftsspiele im alten Fußball-Stadion „Baltika“ statt. So spielten Kaliningrader Fans gegen eine englische Mannschaft und gewannen 2:1 und gegen eine belgische Mannschaft mit 1:0.  Danach spielten die Fans aus England und Belgien gegeneinander und hierbei unterlagen die Engländer mit 3:0.

Uwe Niemeier

 

Reklame

Fussball-WM

   Kommentare ( 1 )

Herr Hoffmann Veröffentlicht: 28. Juni 2018 14:07:10

na, das sieht ja alles nach Völkerverständigung auf breiter Ebene aus.
So soll es sein....

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an