Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Politik & Gesellschaft

Die Rubrik Politik & Gesellschaft vermittelt Informationen, Nachrichten und Wissenswertes bezogen auf das Gebiet und die Stadt Kaliningrad. Mit unseren Veröffentlichungen – in Zusammenarbeit mit befreundeten russischen und ausländischen Informationspartnern - sind wir bemüht Ihnen einen allgemeinen Überblick über das gesellschaftliche und politische Leben in der westlichsten Region der Russischen Föderation zu vermitteln.

Wir glauben, dass mit der Vermittlung eines realen, sensationsfreien, sachlichen Bildes über das Gebiet und die Stadt Kaliningrad es vielen Interessierten leichter fallen wird  zu uns zu reisen – sei es um sich geschäftlich zu betätigen oder einfach nur um ein paar Tage Urlaub zu genießen.  Das russische Kaliningrad ist eine moderne, aufgeschlossene, ausländerfreundliche Region – dies zu vermitteln ist eines unserer Ziele. Helfen Sie uns, kommentieren Sie unsere Beiträge, geben Sie uns Denkanstöße für Verbesserungen, teilen Sie uns Ihren Informationsbedarf mit.

Das Informationsportal «Kaliningrad-Domizil» erhebt keinen Anspruch auf journalistische Qualität. Wir positionieren uns als Kaliningrad-BLOG. Unsere Informationsagentur ist unabhängig und wird privat organisiert und finanziert.


Lukaschenko sehr emotional beim Thema Kaliningrad

02 Nov 2013

Lukaschenko reagiert sehr emotional beim Thema Kaliningrad – so die Einschätzung des weißrussischen Botschafters Wassili Gorbatenko in Kaliningrad. Sein Präsident möchte unbedingt seinen Beitrag zur Entwicklung der Landwirtschaft im Kaliningrader Gebiet leisten.

Weiter
Ist die Katze aus dem Sack?

02 Nov 2013

Das gesamte Jahr 2013 wurde über das Schicksal des Kaliningrader Gouverneurs gerätselt und jeder Termin für seine vorzeitige Abberufung „platzte“. Es gab keine Erklärung dafür und es gab keine Erklärung für die immer vorhandene Selbstsicherheit des Kaliningrader Gouverneurs. Nun scheint die Katze aus dem Sack zu sein.

Weiter
Kaliningrader Gespräche am Kamin - Ministerin für Auswärtiges und Interregionales

01 Nov 2013

Das Format "Gespräch am Kamin" entwickelt sich Schritt für Schritt zu einer bekannten gesellschaftlichen Einrichtung in Kaliningrad und auch die Gäste, die sich neben den Kamin setzen wollen, werden vielfältiger.

Weiter
Schlechtes Rating für Kaliningrad

31 Okt 2013

Kaliningrad ist im gesamtrussischen Rating zur Bewertung des Wohn- und Lebenskomforts auf den 60. Platz zurück gefallen.

Weiter
Kaliningrader Gespräche am Kamin - Ministerin für Auswärtiges und Interregionales

29 Okt 2013

Oleg Skworzow, Geschäftsführer der Firma „Kontakt“ setzt die Organisation der „Gespräche am Kamin“ im „Haus am Ring“ fort

Weiter
Reklame
Bürgermeister Jaroschuk sägt an Ästen

27 Okt 2013

Am Samstag konnten die Kaliningrader beobachten, wie der Bürgermeister Jaroschuk an Ästen sägt. Engagierte Kaliningrader halfen ihm dabei. Zum Glück saß niemand auf diesen Ästen und konnte somit nicht fallen.

Weiter
Kirgisien will Generalkonsulat in Kaliningrad

26 Okt 2013

Das Außenministerium Kirgisiens plant die Eröffnung eines Generalkonsulates in Kaliningrad. Einen entsprechenden Antrag stellte das Land bereits bei den zuständigen russischen Organen.

Weiter
Kleiner visafreier Grenzverkehr – Grundlage für Visafreiheit mit EU

25 Okt 2013

Der kleine visafreie Grenzverkehr mit Polen kann eine gute Grundlage bilden für den generellen Übergang zur Visafreiheit zwischen der Russischen Föderation und der Europäischen Union – so die Meinung des russischen Generalkonsuls im polnischen Gdansk.

Weiter
Haus der Räte in Kaliningrad – „Nützes“ oder Unnützes?

23 Okt 2013

Wie oft hat man sich in der Welt schon geirrt, als es um Stadtplanungen, Zukünftiges, Vergangenes ging. Abgerissen ist schnell, aufbauen dauert etwas länger. Aber was einmal abgerissen ist, kann man auch nicht wieder errichten – es sei denn als Kopie. Deshalb sollte gründlich überlegt werden – und an diesem Prozess sollten auch möglichst viele teilnehmen – damit es zumindest einen Mehrheitswillen gibt - wie es in einer Demokratie üblich ist.

Weiter
Russischer Sicherheitsdienst will Zugriff zu Internetnutzern

22 Okt 2013

Der Russische Sicherheitsdienst (FSB) beabsichtigt einen möglichst umfassenden Zugriff zu Nutzern des Internets zu erhalten. Zum jetzigen Zeitpunkt wird ein entsprechender Gesetzentwurf zwischen den zuständigen Ministerien abgestimmt.

Weiter