Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Politik & Gesellschaft

Die Rubrik Politik & Gesellschaft vermittelt Informationen, Nachrichten und Wissenswertes bezogen auf das Gebiet und die Stadt Kaliningrad. Mit unseren Veröffentlichungen – in Zusammenarbeit mit befreundeten russischen und ausländischen Informationspartnern - sind wir bemüht Ihnen einen allgemeinen Überblick über das gesellschaftliche und politische Leben in der westlichsten Region der Russischen Föderation zu vermitteln.

Wir glauben, dass mit der Vermittlung eines realen, sensationsfreien, sachlichen Bildes über das Gebiet und die Stadt Kaliningrad es vielen Interessierten leichter fallen wird  zu uns zu reisen – sei es um sich geschäftlich zu betätigen oder einfach nur um ein paar Tage Urlaub zu genießen.  Das russische Kaliningrad ist eine moderne, aufgeschlossene, ausländerfreundliche Region – dies zu vermitteln ist eines unserer Ziele. Helfen Sie uns, kommentieren Sie unsere Beiträge, geben Sie uns Denkanstöße für Verbesserungen, teilen Sie uns Ihren Informationsbedarf mit.

Das Informationsportal «Kaliningrad-Domizil» erhebt keinen Anspruch auf journalistische Qualität. Wir positionieren uns als Kaliningrad-BLOG. Unsere Informationsagentur ist unabhängig und wird privat organisiert und finanziert.


Verlässt Stanislaw Woskresenski Kaliningrad?

25 Apr 2013

  Der Vertreter des russischen Präsidenten in Kaliningrad, Stanislaw Woskresenski könnte in Kürze Kaliningrad wieder verlassen. Zumindest wenn es um die Wünsche von Elvira Nabiullina, der neuen Leiterin der Zentralbank der RF geht. Sie war Ministerin für Ökonomie der RF und arbeitete mit Woskresenski als ihrem Stellvertreter sehr erfolgreich zusammen. Nun sucht sie für die erfolgreiche Arbeit in der Z...

Weiter
Kaliningrad: Russische und deutsche Militärs treffen sich

25 Apr 2013

  Im Stab der Ostseeflotte fand ein protokollarisches Treffen des Kommandierenden der Ostseeflotte, Vizeadmiral Viktor Krawshuk mit dem Militärattache  bei der Botschaft Deutschlands in Russland Oberst Jochen Ungetüm statt. Während des Treffens wurden Fragen des bevorstehenden inoffiziellen Besuches der Fregatte «Sachsen» der Bundesmarine besprochen, deren Aufenthalt vom 6. bis 9. Juli im Rahmen des deut...

Weiter
Kaunas beliebter Flughafen bei den Kaliningradern

23 Apr 2013

Die Zahl der Kaliningrader, die aus Kaunas abfliegen, ist um 68% gestiegen. Dies teilte man dem russischen Internetportal "Клопс.Ru" in der Flughafenverwaltung Kaunas mit. Nach den Worten der Generaldirektorin des Unternehmens Jurate Baltruschaitite locke die LowCost-Fluggesellschaft "Ryanair" die Kaliningrader an. "Es ist sehr angenehm, dass unsere Kunden aus dem Kaliningrader Gebiet ihren Freunden empfehlen, vom F...

Weiter
Putin ordnet Entlassung an

22 Apr 2013

Durch Erlass des russischen Präsidenten Wladimir Putin ist der Leiter des Untersuchungskomitees der Russischen Föderation für das Kaliningrader Gebiet mit sofortiger Wirkung entlassen worden. Sergej Bondarenko (1959) hatte diese Funktion seit 2011 inne. Quelle: http://kaliningrad.ru/news/item/27178-putin-osvobodil-ot-dolzhnosti-glavu-upravleniya-sledstvennogo-komiteta-po-kaliningradskoj-oblasti

Weiter
Freie Fahrt für freie Bürger - Visafreiheit zwischen Russland und der Europäischen Union

21 Apr 2013

Unser Informationspartner "www.russland.ru" veröffentlicht einen Beitrag zum Nutzen einer Visafreiheit zwischen Russland und der Europäischen Union. Vertreter von russland.RU führten Gespräche während der Hannover-Messe und fingen Meinungen von deutschen Geschäftsleuten ein. Folgen Sie dem Link zum kurzen Videofilm http://www.russland.ru/mainmore.php?tpl=Politik&iditem=24166

Weiter
Reklame
Wehrdienstverweigerern wird das Leben erschwert

21 Apr 2013

  Das Verteidigungsministerium arbeitet an einem Gesetzentwurf welches zukünftig den Drückebergern vor dem Wehrdienst das Leben erheblich erschweren wird. Männliche Bürger im Alter bis zu 27 Jahren sind verpflichtet in Russland Wehrdienst zu leisten. Die Wehrdienstzeit beträgt 12 Monate. Es wird vorgeschlagen, den Wehrpflichtigen keinen Wehrdienstausweis zu übergeben sondern nur noch ein Dokument, welches ...

Weiter
Auf den Punkt gebracht - Totshka

20 Apr 2013

Die Informationsagentur Kaliningrad-Domizil hat mit dem bekannten Kaliningrader Journal "Totshka" (Punkt) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Beide Seiten werden sich in ihrem Bemühen um Informationsvermittlung zu Entwicklungen in Kaliningrad und dem Kaliningrader Gebiet aktiv unterstützen. "Totshka" ist ein internationales Business-Journal im Farb-Hochglanzformat. Die Drucklegung erfolgt in Litauen, d...

Weiter
18.04.2012 - ein Donner(s)tag für Kaliningrad

20 Apr 2013

  Der 18.04.2013 endete wie der Tag heißt: mit einem Donner – es war also ein Donner(s)tag. Mitarbeiter des russischen Sicherheitsdienstes FSB drangen in das Regierungsgebäude der Gebietsregierung „DD1“ ein und nahmen den Stellvertretenden Leiter der Ausschreibungsbehörde an seinem Arbeitsplatz fest. Dieser Akt, so die Meinung einiger Massenmedien, kann sich zum (bisher) größten Skandal in d...

Weiter
Kaliningrad soll russische Pilotregion für Visaerleichterungen werden

18 Apr 2013

  Die Gebietsregierung hat im Föderationsrat der Russischen Föderation Vorschläge für das Zusammenwirken mit anderen europäischen Staaten vorgelegt. Die Leiterin der Agentur für Internationale Verbindungen, Alla Iwanowa ist der Meinung, dass Kaliningrad ideale Voraussetzungen hat für die experimentelle Anwendung verschiedenster Möglichkeiten von Visaregimes.  Alla Iwanowa richtet die Aufmerk...

Weiter
Kaliningrad auf dem Weg zur ersten korruptionsfreien Zone in Russland?

18 Apr 2013

Stanislaw Woskresenski informierte am Mittwoch über die Schaffung einer gesellschaftlichen Gruppe zur Eindämmung der Korruption bei der Umsetzung des Föderalen Programmes der Entwicklung des Kaliningrader Gebietes bis zum Jahre 2015 (Anm. UN – nicht zu verwechseln mit dem Programm der strategischen Entwicklung des Kaliningrader Gebietes bis zum Jahre 2020). Initiator dieser Arbeitsgruppe ist der neue Vorgesetzte von Stanis...

Weiter