Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Politik & Gesellschaft

Die Rubrik Politik & Gesellschaft vermittelt Informationen, Nachrichten und Wissenswertes bezogen auf das Gebiet und die Stadt Kaliningrad. Mit unseren Veröffentlichungen – in Zusammenarbeit mit befreundeten russischen und ausländischen Informationspartnern - sind wir bemüht Ihnen einen allgemeinen Überblick über das gesellschaftliche und politische Leben in der westlichsten Region der Russischen Föderation zu vermitteln.

Wir glauben, dass mit der Vermittlung eines realen, sensationsfreien, sachlichen Bildes über das Gebiet und die Stadt Kaliningrad es vielen Interessierten leichter fallen wird  zu uns zu reisen – sei es um sich geschäftlich zu betätigen oder einfach nur um ein paar Tage Urlaub zu genießen.  Das russische Kaliningrad ist eine moderne, aufgeschlossene, ausländerfreundliche Region – dies zu vermitteln ist eines unserer Ziele. Helfen Sie uns, kommentieren Sie unsere Beiträge, geben Sie uns Denkanstöße für Verbesserungen, teilen Sie uns Ihren Informationsbedarf mit.

Das Informationsportal «Kaliningrad-Domizil» erhebt keinen Anspruch auf journalistische Qualität. Wir positionieren uns als Kaliningrad-BLOG. Unsere Informationsagentur ist unabhängig und wird privat organisiert und finanziert.


Neuer Grenzübergang zu Polen geplant

25 Mär 2013

              Seit vielen Jahren gibt es Bemühungen einen neuen Grenzübergang in «Shelesodoroshnoje» zu eröffnen. Im Hinblick auf die Fußball-Weltmeisterschaft scheint nun dieser Plan wieder an Aktualität zu gewinnen. Vertreter des polnischen und russischen Anliegerkreises besprachen dieses Thema. Durch beide Seiten wurde ein Maßnahmenplan erarb...

Weiter
Halbes und Ganzes für Kaliningrad

24 Mär 2013

Die Zentralregierung in Moskau hat der Subventionierung der Flugpreise für Kaliningrad und weiterer Regionen mit schwierigen Verkehrsbedingungen zugestimmt. Subventioniert werden 50 Prozent des Flugpreises. Foto: Halbierter 5000-Rubelschein - Halber Preis, volle Leistung Außerdem sollen der Aufbau und die Entwicklung regionaler Fluggesellschaften ins Auge gefasst werden, deren Subventionierung ebenfalls möglich sind. ...

Weiter
Militärkommissar Kaliningrad zur Wehrpflicht

23 Mär 2013

              Zum jetzigen Zeitpunkt sind fast 3.000 Grundwehrdienstpflichtige zur Fahndung ausgeschrieben. Der Militärkommissar für das Kaliningrader Gebiet, Boris Sokushew erklärte, dass das, noch aus Sowjetzeiten stammende, System der Einberufung zur Armee uneffektiv ist und deshalb auch die Anzahl der Drückeberger wächst. In der Sowjetunion war der Wehrdien...

Weiter
Neues Förderprogramm für russischstämmige Übersiedler

22 Mär 2013

              Vor einigen Tagen veröffentlichte unsere Informationsagentur einen Beitrag zum neuen Gesetzentwurf für die Förderung russischstämmiger Übersiedler in das Kaliningrader Gebiet. Neben den positiven Momenten in diesem präzisierten Gesetzentwurf, gibt es auch einige Momente, die überschrieben werden mit «wir lernen aus den Fehlern.»...

Weiter
Litauen für visafreien kleinen Grenzverkehr

22 Mär 2013

              Im Jahre 2012 haben 300.000 Russen Litauen besucht. Das sind 21 Prozent mehr als im Jahre 2011. Diese Zahlen wurden vom Tourismusdezernat Litauens in Moskau veröffentlicht. Jeder Russe gibt im Durchschnitt 620 USD während seines Aufenthaltes in Litauen aus. Und der durchschnittliche Aufenthalt beträgt rund fünf Tage. 75 Prozent aller Russen die Litauen be...

Weiter
Reklame
Woskresenski: Üben Sie Druck aus!

20 Mär 2013

              So seine Worte an den Leiter der Regionalvereinigung der Datshenbesitzer im Kaliningrader Gebiet. Während einer Sitzung, anlässlich der Eröffnung des neuen Servicecenters von „JantarEnergo“, dem Energiemonopolisten in Kaliningrad, wurde Woskresenski, der Vertreter des russischen Präsidenten im Kaliningrader Gebiet, auf die sehr hohen Stromt...

Weiter
Kritik an der Gebietsregierung

20 Mär 2013

              Das Internetportal rugrad.ru kritisiert die Leiterin des Pressedienstes der Regierung des Kaliningrader Gebiets, die in „der ihr eigenen Gewohnheit den größten Teil der Fragen, die die Journalisten stellen, einfach ignoriert.“ Durch die Journalisten wurde gefragt, wie viel Geld der Gouverneur und andere Mitglieder der Kaliningrader Gebietsregierung auf...

Weiter
Gebietsregierung fördert Übersiedler

20 Mär 2013

              Die Kaliningrader Regierung plant im Rahmen des überarbeiteten Gesetzes zur Förderung der Übersiedler die zurzeit im Ausland leben und die nach Kaliningrad übersiedeln wollen bis 2017 89,4 Mio. Rubel (2,3 Mio. Euro) auszugeben. Foto: Russischer Reisepass in festen Händen Ein Teil des Geldes wird investiert in die elektronische Ausstattung d...

Weiter
Eine gewöhnungsbedürftige Reklame

19 Mär 2013

Eine etwas ungewöhnliche PR-Anzeige fand unsere Informationsagentur im Internetportal www.rugrad.eu. Die Firma „Megaphon“, ein Mobilfunkanbieter in Russland gewann eine Ausschreibung zu Nachrichtendienstleistungen, inclusive Internetdienstleistungen für die Verwaltung des FSB (Föderaler Sicherheitsdienst der Russischen Föderation) im Kaliningrader Gebiet für das Jahr 2013. Allerdings ist dies kein neu...

Weiter
Schluss mit der Beamtenschluderei ...

18 Mär 2013

… so könnte man frei die Worte des Kaliningrader Bürgermeisters A. Jaroshuk übersetzen.             Anlass für diese Äußerung war die ewige Baustelle der Gagarin-Straße – eine nicht ganz unwichtige, nicht ganz kleine, ziemlich zentral gelegene Straße, die direkt am Königstor vorbeiführt.   Seit Monaten wird ü...

Weiter