Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Amerikanischer General „auf den Topf gesetzt“

Do, 18 Sep 2014 Politik & Gesellschaft


Amerikanischer General „auf den Topf gesetzt“

Das russische Verteidigungsministerium zeigte sich verwundert über amerikanische Erklärungen zu russischen Bataillonen in der Ukraine.

Im russischen Verteidigungsministerium rief eine Erklärung des Kommandierenden der vereinten Streitkräfte der NATO General Philipp Bridlaw, über angebliche vier russische Bataillone auf dem Gebiet der Ukraine, große Verwunderung hervor.

„Solche lauten Erklärungen von einem hochdekorierten General zu hören, welche ausschließlich auf seinen Phantasien beruhen, - kann man zumindest als leichtsinnig bezeichnen. Solcher Unfug ist nur Politikern zu verzeihen, die in Rente gehen (Anm. UN: Eine Anspielung auf den NATO-Generalsekretär Rasmussen, der im September sein Amt abgibt), aber nicht professionellen Militärs“, - so das russische Verteidigungsministerium.

„Vier Bataillone mit Technik, das ist keine Nadel im Heuhaufen. Ganz zu schweigen von den, noch vor einer Woche sich dort angeblich befindlichen … zig Bataillonen in taktischen Gruppierungen. Und das Ganze auch noch auf einem ziemlich kleinen Fleckchen Erde, im Südosten der Ukraine, wo heute nicht nur Beobachter der OSZE anwesend sind, sondern auch eine große Anzahl von Journalisten führender westlicher Massenmedien. Ganz zu schweigen auch von den hunderten und tausenden einheimischen Bewohnern“, - ergänzte der Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums.

Der Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums kommentierte auch Überlegungen des Kommandierenden der vereinten Streitkräfte der NATO in Europa über die Rolle Russlands bei der Umwandlung des Kontinents in einen „Spannungsherd“, „… ungeachtet der Arbeit all seiner Vorgänger in den letzten 70 Jahren“: „Ich möchte an folgendes erinnern. Eben das nordatlantische Bündnis hat unter Missachtung aller Normen des internationalen Rechts im Jahre 1999 eines der größten Länder in Zentraleuropa bombardiert und zerstört. Das ist ein objektiver Fakt“, so der Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums.

Quelle: http://www.rg.ru/2014/09/17/batalionu-anons.html

Reklame

Nato

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an