Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei

Di, 20 Dez 2016 Politik & Gesellschaft


Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei

Am Montag wurde ein Attentat auf den russischen Botschafter in der Türkei verübt. Der russische Botschafter erlag seinen Verletzungen in einem türkischen Krankenhaus. Im weiteren die Chronologie der Ereignisse.

Der russische Botschafter in der Türkei hat an der Eröffnung einer Fotoausstellung „Russland mit den Augen der Türken“ im Zentrum für moderne Kunst in Ankara teilgenommen. Während der Zeremonie trat ein junger Mann auf den Botschafter zu, zog eine Pistole und schoss mehrere Male auf den Botschafter. Der russische Botschafter Karlow erlag seinen Verletzungen in einem türkischen Krankenhaus. Der Attentäter, der ehemals Mitarbeiter der türkischen Polizei war, wurde am Ort des Attentats erschossen.

 

19.12.2016 - 22.51 Uhr: Der russische Präsident erklärte, dass es sich hier um eine Provokation handele.

19.12.2016 - 22.33 Uhr: Die türkische Polizei hat die Mutter und Schwester des Attentäters verhaftet.

19.12.2016 - 22.29 Uhr: Der türkische Innenminister bestätigt, dass der Attentäter ein ehemaliger Polizist war.

19.12.2016 - 22.24 Uhr: Die USA erklären ihre Bereitschaft Russland und die Türkei bei der Untersuchung des Attentats zu unterstützen. Dies erklärte der US-Außenminister John Kerry, der das Attentat verurteilte.

19.12.2016 - 22.02 Uhr: Es finden Hausdurchsuchungen in der Wohnung des Attentäters statt.

19.12.2016 - 21.58 Uhr: Der russische Außenminister Lawrow erfuhr von der Ermordung des Botschafters während des Neujahrsempfangs für die Massenmedien. Er verließ die Veranstaltung.

19.12.2016 - 21.52 Uhr: Die USA haben ihre Botschaft in Ankara geschlossen.

19.12.2016 - 21.47 Uhr: Das türkische Außenministerium verurteilte den Mord und versicherte, dass der Mord allseitig aufgeklärt wird und die Verantwortlichen die notwendige Strafe erhalten werden.

19.12.2016 - 21.32 Uhr: Der türkische Präsident Erdogan telefonierte mit dem russischen Präsidenten Putin.

19.12.2016 - 21.31 Uhr: Das russische Untersuchungskomitee hat Ermittlungen zum Mord am russischen Botschafter in der Türkei aufgenommen.

19.12.2016 - 21.27 Uhr: Türkische Medien informieren, dass es sich bei dem Attentäter um Mewljut Mert Altyntasch handelt. Er ist Jahrgang 1994. Im Jahre 2014 schloss er die Polizeischule in Ismir ab.

19.12.2016 - 21.20 Uhr: Die russische Agentur für Tourismus fordert alle Russen auf, sich in der Türkei von öffentlichen Plätzen mit großer Menschenansammlung fernzuhalten.

19.12.2016 - 21.10 Uhr: Türkische Medien melden, dass der Attentäter aus dem Polizeidienst entlassen wurde, weil gegen ihn der Verdacht der Teilnahme am Staatsstreich am 15. Juli 2016 bestand.

19.12.2016 - 21.07 Uhr: Die Assoziation russischer Reisebüros informiert, dass geschätzt rund 10.000 russische Touristen sich in der Türkei aufhalten.

19.12.2016 - 20.56 Uhr: Der Außenminister der Türkei wird eine Erklärung zum Attentat abgeben, sobald er in Moskau gelandet ist. Für den 20. Dezember sind Gespräche mit dem iranischen, türkischen und russischen Außenminister zur Situation in Syrien geplant.  

19.12.2016 - 20.41 Uhr: Der Bürgermeister von Ankara erklärt, dass das Attentat zum Ziel hatte, das Verhältnis zwischen der Türkei und Russland zu zerstören.

19.12.2016 - 20.39 Uhr: Russland qualifiziert den Anschlag als „Terroranschlag“.

19.12.2016 - 20.27 Uhr: Die Türkei organisiert die verstärkte Bewachung der russischen diplomatischen Einrichtungen in der Türkei.

19.12.2016 - 20.26 Uhr: Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Sacharowa bestätigt die Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei.

19.12.2016 - 20.13 Uhr: Die USA verurteilen den Mord am russischen Botschafter in Ankara. Eine entsprechende Erklärung gab der Sprecher des US-Außenministeriums ab.

19.12.2016 - 20.09 Uhr: Der Botschafter wurde vom Ort des Attentats abtransportiert.

19.12.2016 - 20.05 Uhr: RIA Novosti informiert über den Tod des russischen Botschafters.

19.12.2016 - 20.03 Uhr: Zeugen berichten, der Attentäter schrie „Rache“ und „Aleppo“

19.12.2016 - 20.00 Uhr: Der Botschafter ist noch nicht in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Man versucht ihm vor Ort medizinische Hilfe zu erweisen.

19.12.2016 - 19.55 Uhr: NTV berichtet, dass der Attentäter unschädlich gemacht wurde.

19.12.2016 - 19.52 Uhr: Der türkische Innenminister ist am Attentatsort eingetroffen.

19.12.2016 - 19.50 Uhr: Ein Unbekannter hat einen chaotischen Schusswechsel begonnen.

Reklame

Diplomaten, Russland, Türkei

   Kommentare ( 1 )

.g Radeberger Veröffentlicht: 20. Dezember 2016 21:20:50

"19.12.2016 - 22.24 Uhr: Die USA erklären ihre Bereitschaft Russland und die Türkei bei der Untersuchung des Attentats zu unterstützen. Dies erklärte der US-Außenminister John Kerry, der das Attentat verurteilte."
Ich vermute mal, daß sich der Bock zum Gärtner stilisieren will.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an