Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Baltikum wird Region der militärischen Konfrontation Russland - NATO

Sa, 07 Feb 2015 Politik & Gesellschaft


Baltikum wird Region der militärischen Konfrontation Russland - NATO

Der Vertreter Russlands bei der NATO Alexander Gruschko hat das Baltikum als Region für die militärische Konfrontation der NATO mit Russland bezeichnet.

Die am Donnerstag durch die NATO angenommenen Beschlüsse zur Befestigung der östlichen Linie verändert die politische Situation in Europa und stellt ein großes Risiko für Russland dar. Russland wird dies in seinen militärischen Planungen berücksichtigen – so der russische ständige Vertreter bei der NATO.

Am Donnerstag hatten die Verteidigungsminister der NATO-Mitgliedsländer einen Beschluss über die Schaffung von sechs Kommandopunkten in Estland, Lettland, Litauen, Polen, Bulgarien und Rumänien gefasst. Es wurde der Bestand der militärischen schnellen Eingreiftruppen festgelegt und es wurde beschlossen, diese Truppen von bisher 13.000 auf 30.000 Mann aufzustocken.

„Wir sind außerdem darüber beunruhigt, dass die NATO weitere, in Wales beschlossene Schritte zur Stärkung der östlichen Flanke gegen eine angebliche Gefahr aus dem Osten, umsetzt. Es wurden während der heutigen Sitzung einige neue Beschlüsse gefasst, welche den negativen Trend in der europäischen Sicherheit durch die militärische Planung verstärkt und in eiserne Rahmen presst“, - so Gruschko vor russischen Journalisten.

„Das alles stellt ein großes Risiko für Russland dar und wir reden hier über eine große Gefahr vom Standpunkt einer direkten militärischen Bedrohung in der Region. Ich meine hier die Region Baltikum“, - so der Diplomat.

Der russische Vertreter bei der NATO erklärte, das „… zum heutigen Tag, die materiellen Voraussetzungen sich leider so darstellen, dass die Region zu einer Region der militärischen Konfrontation geworden ist.

Der russische Diplomat äußerte die Hoffnung, dass "die NATO keine solche Hitzköpfe hat, die eine solche direkte Herausforderung an die Russische Föderation richten." "Der Einsatz von zusätzlichem militärischem Potential entlang unserer Grenzen ist nichts anderes als ein Versuch, militärischen Druck auf Russland auszuüben. Es ist ein völlig hoffnungsloser Versuch, aber in jedem Fall, wird unsere Antwort angemessen sein", - sagte Gruschko.

Reklame

Nato

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an