Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Europäische Union verschärft die Visaregelungen

Fr, 18 Jul 2014 Politik & Gesellschaft


Europäische Union verschärft die Visaregelungen

Die Europäische Union plant eine Verschärfung der Visaregelungen für seinen Territorialbereich. Zukünftig müssen Antragsteller die Fingerabdrücke aller Finger bei Antragstellung hinterlegen.

Seitens Russland sieht man in diesen neuen Forderungen eine erhebliche Erschwerung für die Reisetätigkeit. Noch ist nicht klar, wann diese neuen Regelungen in Kraft treten sollen, aber man vermutet ab dem 1. Januar 2015. Es ist auch davon auszugehen, dass die russische Seite ihre eigenen Visaregelungen gegenüber den Schengenstaaten anpasst.

Die russischen Reiseveranstalter gehen schon jetzt davon aus, dass die neuen Visaregelungen zu einem weiteren Rückgang der Reisefreudigkeit der Russen in die Länder der Europäischen Union führen werden. Zum einen werden die bürokratischen Hürden mehr, denn es ist nicht klar, wo die Fingerabdrücke genommen werden, denn nicht jede Stadt in Russland verfügt über ein Konsulat aus den Mitgliedsländern der Europäischen Union und die Kosten erhöhen sich ebenfalls drastisch.

Die Reiseveranstalter brachten Statistiken aus Kasachstan, wo nach Einführung der Biometrie die Reiseintensität nach Europa um 70 Prozent rückläufig war und bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Tendenz zur Verbesserung zeigt.

Die Europäische Union informierte, dass diese neue Verfahrensweise Grundlage sein soll für die Ausgabe von langjährigen Visa. Gleichzeitig betonte man, dass die Einführung dieser neuen Forderungen in keinem Zusammenhang steht mit den gegen Russland verhängten Sanktionen. Es handelt sich hierbei um ein globales Projekt mit allen Ländern, mit denen Visapflicht vereinbart ist.

Nach Angaben der Vertretung der Europäischen Union in Russland werden weniger als ein Prozent der russischen Visaanträge durch die Schengen-Staaten abgelehnt. Im Verlaufe der letzten drei Jahre wuchs die Anzahl der ausgereichten Visa jeweils um eine Million. Im Jahre 2013 wurden 6 Millionen Schengen-Visa an Russen ausgegeben.

Quelle: http://www.rg.ru/2014/07/15/shengen-site.html

Reklame

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an