Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Ex-Kreml-Protokollchef plaudert aus dem Nähkästchen

So, 14 Okt 2018 Politik & Gesellschaft


Ex-Kreml-Protokollchef plaudert aus dem Nähkästchen
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation.

 

Wladimir Schewschenko gilt als der Gründer des modernen Protokolls des russischen Präsidenten nach dem Zerfall der Sowjetunion. In einem Interview mit dem Sender NTW plauderte er ein wenig aus der Zeit der 90er Jahre, der Zeit des russischen Präsidenten Boris Jelzin, bekannt als Spezialist für stark alkoholhaltige Getränke.

Im Interview wurden natürlich keine Namen genannt. Auch ein Protokollchef im Ruhestand, wenn er denn das Wort Moral schätzt, bleibt diskret.

Und so berichtete er ganz allgemein, dass es Momente gab, wo sich im Glas von hochgestellten russischen Persönlichkeiten kein Wodka, sondern Wasser befand.

Schaut man sich die Vielzahl der Filme im Internet an, die den ehemaligen russischen Präsidenten Boris Jelzin in verschiedensten Situationen zeigen, so ist es wirklich abwegig zu glauben, dass in seinem Glas jemals Wasser, anstelle von Wodka war.

Und auch der Ex-Protokollchef informierte in dem Interview, dass dieser „optische Betrug“ nur in äußersten Notfällen angewandt wurde, also Wasser getrunken wurde.

So konnte er sich nicht erinnern, dass Gorbatschow jemals Wasser, anstelle von Wodka getrunken hatte. „… da steht das Glas, anheben, hopp und wieder abstellen. So, wie du es für richtig hälst. Wenn deine Gesundheit es gestattet, wird ausgetrunken“, - so die Erinnerung des jetzt 79jährigen Schewschenko.

In dem Beitrag des russischen Informationsportals „Lenta.ru“ wird informiert, dass Wladimir Schewschenko unter Gorbatschow und Jelzin das Protokoll leitete. Er habe das neue russische Protokoll von „Null an“ aufgebaut. Nach dem Amtsantritt von Wladimir Putin behielt er die Funktion eines Beraters. Auch Dmitri Medwedjew änderte an diesem Status nichts. Im Jahre 2011 reichte er seine Kündigung ein.

Reklame

Föderales, Föderalpolitiker

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an