Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

FSB verhaftet Ex-Kaliningrader Regierungsmitglied wegen Landesverrat

Fr, 05 Jul 2019 Politik & Gesellschaft


FSB verhaftet Ex-Kaliningrader Regierungsmitglied wegen Landesverrat
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

 

Das Regionalportal „Kaliningrad.ru“ informiert, unter Bezugnahme auf einen Rechtsanwalt, dass ein ehemaliges hochgestelltes Mitglied der Kaliningrader Gebietsregierung und Vertrauter des Ex-Gouverneurs Nikolai Zukanow unter dem Verdacht des Landesverrats verhaftet worden ist.

Es handelt sich um Alexander Worobjow (Александр Воробьёв), der gegenwärtig die rechte Hand des ehemaligen Gouverneurs des Kaliningrader Gebietes und heutigen Vertreters des russischen Präsidenten im föderalen Verwaltungsbezirk Ural Nikolai Zukanow ist.

Die Verhaftung erfolgte am 4. Juli. Gegenwärtig befindet sich der Verhaftete in Moskau in einem Untersuchungsgefängnis.

Worobjow ist gebürtiger Bürger der Stadt Gussew, dem gleichen Geburtsort wie dem des Ex-Gouverneurs Nikolai Zukanow. Er arbeitete lange Zeit gemeinsam mit Nikolai Zukanow in verschiedensten Funktionen. Mit seinem Weggang aus Kaliningrad und seiner letztendlichen Versetzung als Vertreter des Präsidenten im Ural, holte Zukanow seinen Vertrauten zu sich als rechte Hand.

Worobjow wurde im Jahre 1980 geboren und beendete 2004 das Moskauer sozialpsychologische Institut. 2017 verteidigte er seine Doktorarbeit als Kandidat der Rechtswissenschaften.

In seiner bisherigen Laufbahn war er u.a. Leiter der Rechtsabteilung der Stadt Gussew, Mitarbeiter im Föderaldienst für Registrierungen des Kaliningrader Gebietes (vergleichbar mit dem deutschen Grundbuchamt), Vertreter des Kaliningrader Gouverneurs Zukanow im Kaliningrader Gerichtssystem, Leiter der Agentur für Gebietseigentum der Kaliningrader Regierung.

Der neue amtsführende Gouverneur Anton Alichanow entließ ihn und er trat 2017 die Funktion des Föderalinspektors der Republik Karelien an. Wenige Monate später holte ihn der Ex-Gouverneur Nikolai Zukanow und heutige Vertreter des russischen Präsidenten im Föderalbezirk Ural zu sich als Leiter seiner Verwaltung.

Föderale Medien melden, dass bei Worobjow während seiner Verhaftung ein polnischer Pass und ein spezielles Aufzeichnungsgerät für Gespräche gefunden wurden.

Kann Worobjow Landesverrat bewiesen werden, droht ihm eine Freiheitsstrafe bis zu 20 Jahren.

Reklame

   Kommentare ( 1 )

ru-moto Veröffentlicht: 6. Juli 2019 13:30:15

Oho! Weiter so!

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an