Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

FSB verhinderte Drohnen-Terroranschlag während Fußball-Weltmeisterschaft

Mi, 07 Nov 2018 Politik & Gesellschaft


FSB verhinderte Drohnen-Terroranschlag während Fußball-Weltmeisterschaft
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation.

 

Der Direktor des russischen Sicherheitsdienstes FSB Alexander Bortnikow informierte, dass es während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland gelungen sei, einen geplanten Terroranschlag unter Verwendung einer Drohne zu verhindern.

Einzelheiten zu diesem Vorfall wurden durch den Direktor nicht mitgeteilt. Allerdings wurde bekannt, dass man bereits über Erfahrungen in dieser Hinsicht verfügte, da bereits bei der Vorbereitung von anderen Massenveranstaltungen verschiedenster Art, Terroranschläge unter Nutzung von Drohnen geplant und verhindert worden sind.

Bis zur Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft konnte der russische FSB sieben Gruppierungen unschädlich machen, die einen Anschlag auf ausländische Fußballmannschaften geplant hatten.

Bortnikow zeigte sich nicht zufrieden mit der gegenwärtigen Praxis der unkontrollierten Nutzung von Drohnen. Er sprach sich für gesetzliche Regelungen zur Nutzung von Drohnen aus, um hier, im Fall der Fälle, schneller und effektiver eingreifen zu können.

Die bisherige Gesetzgebung zur Nutzung von Drohnen in Russland stammt aus dem Jahre 2016 und fordert die Registrierung aller Flugapparate mit einem Gewicht von mehr als 250 Gramm.

Reklame

FSB, Fussball-WM

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an