Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Geburtstagsfeier mit politischem Paukenschlag

Do, 23 Jan 2014 Politik & Gesellschaft


Geburtstagsfeier mit politischem Paukenschlag

Was man hat, dass weiß man. Was man bekommt, dass weiß man oftmals nicht. Und so geht es einer Vielzahl von Kaliningrader Bürgern und auch neun Kommunalchefs des Gebietes Kaliningrad. Am gestrigen Mittwoch feierte der Ex-Gouverneur des Kaliningrader Gebietes Georgi Boos seinen 51. Geburtstag mit einem politischen Paukenschlag

Neun Kommunalchefs im Kaliningrader Gebiet (Kaliningrad hat insgesamt 15 Kreise) nutzten die gestrige Geburtstagsfeier (51) des Ex-Gouverneurs des Kaliningrader Gebietes Georgi Boos, diesen zu bitten, auf den Gouverneursstuhl zurückzukehren. Darüber informierte die ehemalige regionale Bildungsministerin Natalia Scherri im Kaliningrader Komplex „Herkules“ während der Geburtstagsfeier. (Anm. UN: G. Boos wurde auf Grund von massiven Bürgerprotesten im Jahre 2010 durch das föderale Zentrum nicht mehr als Gouverneurskandidat für eine zweite Amtsperiode unterstützt).

Ein ungenannter Teilnehmer informierte die Massenmedien, dass Natalia Scherri einen Trinkspruch ausbrachte. Sie informierte, dass sie von den Kreisleitern SMS erhalten habe und legte demonstrativ ihr Telefon vor alle Versammelten zur Einsichtnahme. Die Namen der Kreisleiter nannte sie nicht und sie informierte auch nicht, ob es sich um ehemalige Kreisleiter oder aktive Kreisleiter handelt. Der natürlich anwesende Georgi Boos nahm die Information wortlos entgegen und leerte sein Glas.

Anmerkung UN: Georgi Boos ist Moskauer und in der letzten Zeit häufiger in Kaliningrad und bemerkenswert ist natürlich, dass er seinen Geburtstag in Kaliningrad und nicht in Moskau feiert.

An der Geburtstagsfeier nahmen mehr als 300 Personen teil. Unter den Gästen war der ehemalige Vertreter des russischen Präsidenten für die Nord-West-Region Alexander Dazyschin und der gegenwärtige Vertreter des russischen Präsidenten für die Nord-West-Region Juri Schalimow, eine Reihe von Kreisleitern und einige Mitarbeiter der Gebietsregierung, einschließlich der Vizepremierin für Innenpolitik Jelena Wolowa, Abgeordnete der Gebietsduma und Vertreter der regionalen Massenmedien. Der Gouverneur des Kaliningrader Gebietes Nikolai Zukanov gehörte nicht zu den geladenen Gästen.

Anmerkung UN: Bereits zu seinem 50. Geburtstag, den Georgi Boos im vergangenen Jahr in Moskau feierte, reisten sehr viele geladene Gäste aus Kaliningrad an – außer dem Kaliningrader Gouverneur. Der Kaliningrader Gouverneur N. Zukanov ist ein Zögling von Georgi Boos, der ihn auch zu seinem Nachfolger im Jahre 2010 vorgeschlagen hat. Was sich nach der Ernennung abspielte lässt Verständnis dafür wachsen, dass N. Zukanov nicht zu Empfängen eingeladen wird.

Als Georgi Boos im September 2010 seine Abschiedsrede hielt, sagte er u.a.: „Ich verabschiede mich nicht von Ihnen, denn es ist nicht möglich die vergangenen fünf Jahre aus dem Leben zu streichen. Egal wo ich mich befinde, ich werde mich immer auch in Kaliningrad befinden.“

Uwe Niemeier unter Nutzung von

Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/politics/3136516-na-dne-rozhdeniya-boosa-nataliya-sherri-ozvuchila-prosbu-o-vozvrashchenii-ot-9-glav-rayonov.html

Reklame

Föderales, Gebiet, Gesellschaft, Gouverneur

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an