Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Herzlich willkommen – drei Minuten pro Fahrzeug an der Grenze

Do, 07 Jun 2018 Politik & Gesellschaft


Herzlich willkommen – drei Minuten pro Fahrzeug an der Grenze

Der Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft nähert sich mit Riesenschritten. Es sind noch zehn Tage bis zum offiziellen Beginn und es mehren sich die helfenden Informationen für die anreisenden Gäste.

So teilt der Kaliningrader Vizegouverneur Rolbinow mit, dass an der russischen Grenze die maximale Abfertigungszeit für ein Fahrzeug drei Minuten beträgt. Dieser Standard soll anscheinend auch auf polnischer und litauischer Seite gelten, denn der Vizegouverneur teilte mit, dass man mit beiden Ländern ein entsprechendes Übereinkommen getroffen habe. Um Fan-Gruppen schneller abfertigen zu können, werden mobile Scannerpunkte an der Grenze aufgestellt, die immer an den Kanälen zum Einsatz kommen, wo möglicherweise Staus drohen.

Die Grenzpassagiere, die mit Bussen nach Kaliningrad einreisen, müssen nicht den Bus verlassen. Die Kontrolle erfolgt direkt im Bus.

Weiterhin werden die Grenzpunkte im Umkehr-System arbeiten. Reisen Fans zum Fußballspiel an, werden Kanäle, die eigentlich für die Ausreise vorgesehen sind, für die Einreise genutzt. Nach dem Ende des Spieles ist es dann umgekehrt, so dass sich die Abfertigungen auf beiden Seiten erheblich beschleunigen. Sollte der Andrang sehr groß sein, werden alle Kanäle in einer Richtung arbeiten.

Wie bereits berichtet, werden an allen Grenzübergängen zusätzlich freiwillige Fan-Betreuer eingesetzt, die den Reisenden für alle Fragen zur Verfügung stehen.

Uwe Niemeier

Reklame

Fussball-WM, Grenze

   Kommentare ( 4 )

ru-moto Veröffentlicht: 7. Juni 2018 02:34:01

Man muss nur fest daran glauben...

Herr Hoffmann Veröffentlicht: 7. Juni 2018 10:11:11

da gibts nur eins: ausprobieren !
Also: ticket kaufen und rüber.
Man muss nur aufpassen, daß man nicht zur falschen Zeit in der falschen Schlange ist. - dann dauert es vermutlich deutlich länger... ;-)

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 7. Juni 2018 10:56:15

... mit anderen Worten: Immer mit dem Strom schwimmen.

Frank Werner Veröffentlicht: 7. Juni 2018 12:16:29

@Hoffmann
Wenn die Naturgesetze überall gelten, ist es das gleiche wie im Supermarkt. Man steht grundsätzlich in der langsamen Schlange .. :-)

boromeus Veröffentlicht: 7. Juni 2018 14:18:23

vielleicht noch ein abgewandeltes Gedicht von Heinz E.
Nicht jeder der die Bretter,die die Welt der schnelle Grenzabfertigung bedeuten betritt,
merkt ,........dass er auf dem Holzweg ist....................

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an