Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Ist Abschlussbericht „Skripal“ von internationaler Organisation gefälscht worden?

Sa, 14 Apr 2018 Politik & Gesellschaft


Ist Abschlussbericht „Skripal“ von internationaler Organisation gefälscht worden?

Der russische Außenminister Lawrow hat soeben eine Erklärung abgegeben, wonach die Skripals und der britische Polizist mit dem Gift „BZ“ vergiftet worden sind und nicht mit „Nowischok“

Nach den Worten des Ministers habe Russland diese Information unter dem Siegel der Verschwiegenheit von Personen aus einem Schweizer Zentrum erhalten, welches mit der Untersuchung der Giftproben beauftragt worden war, die die Organisation für das Verbot der Chemiewaffen ihnen übersandt hatte. Die Untersuchungsergebnisse dieses Schweizer Zentrums sollten Grundlage für den Auswertebericht der Organisation werden.

In den übergebenen Proben wurden Spuren von Giftchemikalien „BZ“ gefunden sowie Vorläufer dieses Giftstoffes, die zur Kategorie 2 der Chemiewaffen, entsprechend der Konvention zum Verbot von Chemiewaffen, gezählt wird. „BZ“ ist ein Nervengas, welches einen Menschen zeitweilig außer Kraft setzt – wird aus dem Bericht des Schweizer Zentrums zitiert.

Wir dieses Gift angewendet, so tritt der Effekt nach 30-60 Minuten ein und hält bis zu vier Tagen an. Ein Gift mit dieser Rezeptur befindet sich im Bestand der Armeen der USA, Großbritanniens und anderer NATO-Staaten. Die UdSSR und Russland haben über ein derartiges Gas nicht verfügt.

Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen hat in ihrem Bericht zur Untersuchung der Vergiftung der Skripals bestätigt, dass bei dem Gasangriff auf die Skripals ein giftiges chemisches Mittel mit hoher Sauberkeit verwendet wurde. In dem Bericht wurde keinerlei Bezeichnung erwähnt und auch keinerlei Herkunftsland. Die jetzt von Russland veröffentlichten Fakten sind nur in einem Geheimbericht enthalten.

„BZ“ ist ein Mittel, welches eine scharfe Psychose hervorruft. Es zeigt sich im Orientierungsverlust, Halluzinationen, Depressionen, Amnesie. „BZ“ ist von amerikanischen Militärs eingesetzt worden. Die Produktion ist Ende des vorigen Jahrhunderts eingestellt worden. Nach offiziell vorliegenden Angaben, haben die USA alle ihre Vorräte an diesem Giftstoff vernichtet.

Reklame

Außenpolitik

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an