Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Japan zeigt sich gegenüber Russen großzügig

Sa, 05 Jan 2019 Politik & Gesellschaft


Japan zeigt sich gegenüber Russen großzügig
Begleittext zur Videoinformation
Der hier veröffentlichte Text ist der gesprochene Begleittext zum Video und entspricht der Qualität eines Manuskripts. Am Ende des Textes finden Sie den eigentlichen Beitrag in Form einer Videoinformation. Nur der Manuskripttext enthält nicht alle angebotenen Informationen, denn im Videobeitrag gibt es zusätzliche eingeblendete Text-, Grafik- und Fotoinformationen.

 

Im Ergebnis des Zweiten Weltkrieges sind die Kurilen an die Sowjetunion gefallen und werden seit diesem Zeitpunkt durch Russen besiedelt und bewirtschaftet. Japan fordert die Rückgabe dieser Inseln. Man ist in Japan bereit, nach Übergabe der Inseln, einen Friedensvertrag zu unterzeichnen und sogar die dort lebenden Russen nicht auszuweisen.

Auf eine Antwort, zu derartiger Großzügigkeit, brauchte der japanische Premier Sindo Abè seitens Russlands nicht lange zu warten – trotz der unendlichen Feiertage zum Jahreswechsel.

Anton Morosow, Abgeordneter der Duma kommentierte, dass Russland keinerlei territoriale Fragen mit Japan besprechen wird. Man habe Japan vorgeschlagen, einen Friedensvertrag zu unterzeichnen ohne irgendwelche Bedingungen. Wenn man das nicht will – na, dann eben nicht.

Der Duma-Abgeordnete Franz Klinzewitsch empfahl den Japanern, solche Erklärungen zukünftig lieber nicht mehr zu machen. Japan wird nicht das erhalten, was es erhalten will. Es geht in diesem Fall um die Sicherheit Russlands – im breitesten Sinne des Wortes – sicher eine Anspielung auf die Länge der Inseln vor der russischen Festlandsküste.

Reklame

Japan

   Kommentare ( 1 )

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 6. Januar 2019 04:47:25

Na endlich, eine eindeutige Antwort.
Ohne den Japanern jetzt was Böses unterstellen zu wollen, was gar nicht so einfach ist bezüglicheren Vorstellungen, die hätten im Fall der Fälle sowieso nichts zu sagen, hätten sich die Amis doch ratzbatz mit ihrem Militär zum "Schutze Japans vor den bösen Russen" auf diesen gerade von den Russen geräumten inseln heimisch niedergelassen.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an