Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Putin 31.12.1999 – 31.12.2013

Mi, 01 Jan 2014 Politik & Gesellschaft


Putin 31.12.1999 – 31.12.2013

Am letzten Tag des Jahres 1999 kam es zu einer Überraschung – nicht nur für das russische Volk, sondern vermutlich auch für die ganze politisch interessierte Welt. Der damalige Präsident Russlands Boris Jelzin erklärte im Fernsehen seinen Rücktritt vom Amt.

Er begründete seinen Rücktritt mit dem Wunsch, das Schicksal Russlands neuen, klugen, starken und energischen Politikern übergeben zu wollen, die Russland in die Zukunft und niemals wieder in die Vergangenheit zurückführen sollen.

Und er stellte auch die Person vor, von der er überzeugt war, dass sie diesem Anforderungsprofil entspricht.

Wladimir Wladimirowitsch Putin, zum damaligen Zeitpunkt Premierminister der russischen Regierung, sollte diese Aufgabe übernehmen. Putin wurde Interimspräsident und wenige Monate später dann in regulären Wahlen vom Volk zum Präsidenten gewählt.

Heute können wir sagen, dass sich Jelzin in der Personalie „Putin“ und der Einschätzung der Führungseigenschaften von Putin nicht geirrt hat.

Putin wird international als der mächtigste Mann der Welt subjektiv empfunden. Und auch 44 Prozent der Bevölkerung Russlands empfinden ihren Präsidenten als „Politiker des Jahres“.

Die generelle Trendlinie Russlands in seiner gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung zeigt nach oben – vielleicht nicht ganz so steil wie viele es sich wünschen würden, aber hier wirken sicher noch viele Altlasten nach, insbesondere Altlasten aus sowjetischer Zeit und aus den wilden Zeiten der 90er Jahre.

Die Personaldecke für die Erneuerung der russischen Gesellschaft ist noch dünn. Aber solche Namen wie Dmitri Medwedjew, der russische Premierminister, Sergej Schougin, der Verteidigungsminister und der Chef des russischen Außenministeriums, Sergej Lawrow lassen doch hoffen. Alles Personen, die in der ersten Reihe stehen. Wir sehen aber auch in der zweiten und dritten Reihe hoffnungsvolle Personalien.

Uwe Niemeier unter Verwendung von
Quelle: http://www.newkaliningrad.ru/news/politics/3032808-rossiyane-vnov-nazvali-prezidenta-putina-politikom-goda.html

Reklame

Föderales, Politik, Präsident

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an