Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Putin fährt nicht nach Auschwitz

Mi, 14 Jan 2015 Politik & Gesellschaft


Putin fährt nicht nach Auschwitz

Der russische Präsident Wladimir Putin wird nicht nach Polen fahren, wo am 27. Januar dem 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers durch sowjetische Truppen gedacht wird.

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow informierte, dass der Terminkalender des russischen Präsidenten keinen derartigen Termin enthält.

Weiterhin erwähnte Peskow, dass der russische Präsident keine Einladung zu dieser Gedenkveranstaltung erhalten habe, obwohl es eigentlich auch nicht üblich ist, zu derartigen Veranstaltungen Einladungen zu versenden. Peskow unterstrich weiterhin, dass der russische Präsident derartigen Gedenktagen, die im Zusammenhang mit den Ereignissen des Zweiten Weltkrieges stehen, außerordentliche Bedeutung beimisst.

Am 18. November wurde bekannt, dass der tschechische Präsident dem russischen Präsidenten eine Einladung zu dieser Gedenkveranstaltung übermittelt hatte. Der tschechische Präsident sieht sich in der letzten Zeit heftiger Kritik wegen seiner Position zur russischen Politik ausgesetzt. Er hatte es abgelehnt, den Anschluss der Krim an Russland zu kritisieren und hatte die Schuld für die aktuellen politischen Vorgänge der Ukraine zugewiesen.

Die Einladung durch den tschechischen Präsidenten wurde durch die tschechische jüdische Gemeinde heftig kritisiert. In einer Erklärung wird der Russland beschuldigt, internationale Verträge zu missachten, sich aggressiv aufzuführen und seine Macht auszunutzen um fremde Territorien zu okkupieren.

Reklame

Präsident

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an