Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Putin fordert schnelleren Übergang zu „Made in Russia“

Di, 29 Jul 2014 Politik & Gesellschaft


Putin fordert schnelleren Übergang zu „Made in Russia“

Während einer Beratung mit russischen Industriellen am gestrigen Montag, forderte der russische Präsident einen schnelleren Übergang zur Ablösung von Importerzeugnissen zugunsten von Erzeugnissen aus einheimischer Produktion.

Putin wies darauf hin, dass die Umsetzung dieser erstrangigen Aufgabe deshalb wichtig ist, damit Russland sich vor der Nichterfüllung vertraglicher Pflichten durch ausländische Partner schützt.

„Die Fragen, welche wir besprechen sind unbestritten Schlüsselfragen für die militärische und wirtschaftliche Sicherheit Russlands, für unsere technologische und produktionstechnische Unabhängigkeit, für unsere technologische Souveränität. Unsere Aufgabe besteht darin uns vor der Nichterfüllung von Verträgen durch unsere ausländischen Partner zu schützen“, - so der russische Präsident während einer Besprechung zum Thema „Import-Ersatz“.

Der Präsident forderte unbedingt die notwendige Qualität der betreffenden Komponenten und Zulieferungen zu gewährleisten. Er zeigte sich überzeugt, dass die russische Industrie genau das produzieren kann, was benötigt wird. Er lenkte die Aufmerksamkeit darauf, dass es wichtig ist einen vernünftigen Preis vorzuschlagen, vernünftige Produktionsfristen und eine hohe Qualität.

„All die Schwierigkeiten werden uns letztendlich helfen, denn wir müssen nun unsere eigene Industrie entwickeln und zwar an Stellen, wo wir bisher keine hatten“, - so Putin. Was die Militärproduktion anbelangt, so unterstrich Putin, dass viele Dinge schon veraltet sind und Russland soll nun diese importierten Dinge durch eigene hochwertige Erzeugnisse ersetzen.

Quelle: http://www.rg.ru/2014/07/28/prezident-site-anons.html

Reklame

Präsident

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an