Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Putin ordnet große Personalveränderungen an

Fr, 29 Jul 2016 Politik & Gesellschaft


Putin ordnet große Personalveränderungen an

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die größten Personalveränderungen der letzten Zeit in der Russischen Föderation angeordnet.

Es wurden vier Bevollmächtigte Vertreter des russischen Präsidenten in den Regionen abgelöst. Hierzu gehören:

  • Der Vertreter für den Nordkaukasus
  • Der Vertreter für die Nord-West-Region

Weiterhin wurden die Föderalregionen Krim und Süd vereint.

Der ehemalige Bevollmächtige Vertreter des russischen Präsidenten für die Nord-West-Region Wladimir Bulawin wurde zum Chef des russischen Zolldienstes ernannt. Er löst den bisherigen Zollchef Andrej Beljaninow ab, der in den letzten Tagen als Beteiligter (bisher im Status Zeuge) in einem Korruptionsvorfall im Zentrum der Aufmerksamkeit stand. Wladimir Bulawin gehörte vor seiner Ernennung zum Bevollmächtigten für die Nord-West-Region dem russischen Sicherheitsdienst FSB an.

Weiterhin wurden vier Gouverneure durch den Präsidenten entlassen. Hierzu gehören:

  • Gouverneur des Gebietes Kirow – der russische Präsident entzog ihm sein Vertrauen
  • Gouverneur des Gebietes Jaroslawl – er wird ersetzt durch Generalleutnant der Polizei Dmitri Mironowa
  • Leiter von Sewastopol – er wurde zum Bevollmächtigten Vertreter des Präsidenten im Sibirischen Föderalkreis ernannt.
  • Gouverneur des Gebietes Kaliningrad – der russische Präsident ernannte ihn zum Bevollmächtigten Vertreter der Nord-West-Region.

Nachfolger im Amt des Kaliningrader Gouverneurs wurde der örtliche Leiter der Verwaltung des russischen Sicherheitsdienstes FSB Jewgeni Nikolajewitsch Sinitschew. Putin beauftrage ihn mit der Führung der Amtsgeschäfte bis zur Wahl eines neuen Gouverneurs.

Uwe Niemeier

Reklame

Föderalpolitiker, Präsident

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an