Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russische Patrioten vermehren sich wie nie zuvor

So, 10 Jun 2018 Politik & Gesellschaft


Russische Patrioten vermehren sich wie nie zuvor

Russland hatte schon immer einen hohen Anteil von Bürgern, die sich als Patriot ihres Landes bezeichneten. Aber das aktuelle Jahr brachte absolute Spitzenwerte, wie Umfragen russischer Sozialinstitute ergaben.

Von 100 Prozent aller Befragten, schätzen sich heute 92 Prozent als russische Patrioten ein. Im Jahre 2014 meinten nur 81 Prozent, dass sie wirkliche russische Patrioten wären.

59 Prozent der Befragten meinten, dass Patriotismus durch Liebe zum Staat zum Ausdruck komme. 39 Prozent meinten, das man Patriotismus dann zeige, wenn man sich für Veränderungen im Staat einsetze. 38 Prozent glauben Patriot zu sein, wenn sie sich für das Wohl des Landes einsetzen. Und drei Prozent meinen, das nur derjenige Patriot ist, der es versteht die Augen vor Unzulänglichkeiten zu schließen.

Patriotismus könnte man somit, egal was man darunter versteht, am besten dadurch zeigen, dass man aktiv am „Tag Russlands“ teilnimmt, welcher jährlich am 12. Juni gefeiert wird. Aber nur 21 Prozent der Befragten erklärten, dass man dies tun werde. 25 Prozent werden den Feiertag mit Gartenarbeiten auf der Datscha verbringen. 23 Prozent werden zu Hause irgendwelche Arbeiten erledigen und 25 Prozent werden an diesem Tag ganz normal arbeiten.

Eine weitere Umfrage hat Erstaunliches ergeben, denn 49 Prozent kennen zwar das Datum 12. Juni, was allerdings konkret gefeiert wird – da gingen die Meinungen wieder auseinander.

  • 34 Prozent meinten, man feiere die Unabhängigkeit Russlands,
  • Zwei Prozent glaubten zu wissen, dass an diesem Tag die Deklaration über die staatliche Souveränität Russlands angenommen wurde,
  • Ein Prozent meinten, dass an diesem Tag der erste Präsident Russlands gewählt wurde.

Uwe Niemeier

Reklame

Umfrage

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an