Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russland eröffnet russische Schulen im Ausland

Do, 23 Jan 2014 Politik & Gesellschaft


Russland eröffnet russische Schulen im Ausland

Russland eröffnet und finanziert aus dem Staatshaushalt russische Schulen in den baltischen Staaten.

In ausländischen Staaten, wo Russen wohnen, werden russische Schulen geschaffen und durch den russischen Staatshaushalt finanziert.

Der Unterricht in diesen Schulen wird nach russischen Standards durchgeführt. Für die Umsetzung der Pläne gibt es ein Regierungsprojekt „Russische Schule im Ausland.“ Vereinbarungen werden nicht nur mit Ländern des Baltikums, sondern auch mit allen anderen benachbarten Staaten getroffen, auch mit Staaten, wo noch keine russischen Bürger wohnen.

Diese Pläne sollen so schnell wie möglich umgesetzt werden, obwohl Vertreter des russischen Außenministeriums durchaus bekennen, dass hier nicht nur der Wille des russischen Außenministeriums zählt.

Bereits zu früheren Zeiten wurde darüber gesprochen die russische Sprache im Ausland zu propagieren. Zum jetzigen Zeitpunkt steht die russische Sprache an fünfter Stelle weltweit zum Verbreitungsgrad. Nach Meinung von Spezialisten wird sich die Anzahl derjenigen, die im Ausland die russische Sprache kennen von derzeit 278 Millionen Menschen auf 152 Millionen bis zum Jahre 2025 verringern. Selbst in Russland wird sich die Zahl der Sprachkundigen für die russische Sprache auf 110 Millionen verringern.

http://www.newkaliningrad.ru/news/community/3127385-rf-za-svoy-schet-namerena-otkryt-v-stranakh-baltii-set-russkikh-shkol.html

Reklame

Bildung, Föderales, Internationales

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an