Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Russland verstärkt Flotte im Stillen Ozean

Di, 19 Jan 2016 Politik & Gesellschaft


Russland verstärkt Flotte im Stillen Ozean

Russland wird seine Flotte im Stillen Ozean verstärken. Dies steht im Zusammenhang mit dem militärischen Potenzial Japans, dem Russland damit ein Gegengewicht entgegensetzen will.

Russland hat in den Jahren nach dem Zerfall der Sowjetunion der Entwicklung seiner Flotte in allen Bereichen ungenügende Aufmerksamkeit gewidmet und ist damit in eine unvorteilhafte Lage im Vergleich zu anderen Ländern geraten. Um diese Situation zu korrigieren plant Russland den Neubau einer ganzen Serie von U-Booten für die Flotte im Stillen Ozean.

Die Flotte benötigt bis zu 12 neue U-Boote in den kommenden zehn Jahren – so ein Militär. Gemeinsam mit den bereits vorhandenen Atom-U-Booten werden diese dann die Überlegenheit der russischen Flotte über die Seestreitkräfte Japans gewährleisten. Damit wird dann auch gleichzeitig eine Parität zu dem Militärpotenzial hergestellt, das die USA in diesem Raum unterhalten.


Durch Russland ist geplant, U-Boote des Projektes 636.3 für die Flotte im Stillen Ozean zu bauen. Hierbei handelt es sich um Boote der sogenannten dritten Generation. Sie zählen zu den lautlosesten U-Booten der Welt.

Das russische Verteidigungsministerium hat bereits sechs dieser Schiffe für die Schwarzmeerflotte in Auftrag gegeben. Davon sind vier ausgeliefert und in Dienst gestellt worden. Am 8. Dezember befand sich eines dieser U-Boote im Mittelmeer und hat gegen Stellungen der Terroristen in Syrien Schläge unter Nutzung von Flügelraketen mit großer Reichweite des Typs „Kalibr“ geführt.

 


 

Reklame

Militär

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an