Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Staatsduma will Regionen die Wahl der Zeitzone überlassen

Sa, 19 Apr 2014 Politik & Gesellschaft


Staatsduma will Regionen die Wahl der Zeitzone überlassen

Die russische Staatsduma will den Regionen die Wahl der Zeitzone überlassen, in der sie leben will. Gleichzeitig will die Duma eine weitere Zeitzone – die zehnte für Russland einführen.

Die Abgeordneten der russischen Staatsduma bereiten ein Gesetz vor, welches die Wiedereinführung der Winterzeit in Russland vorsieht. Das Gesetz, welches in der allernächsten Zeit im Parlament beraten und beschlossen werden soll, sieht außerdem vor, dass jede Region selbständig die Zeitzone festlegt, die für sie am günstigsten ist.

Das Parlament hat sich ausdrücklich an die Krim und Sewastopol gewandt, mit der Bitte hierzu ihre Meinung zu äußern. Zu sowjetischen Zeiten war für die gesamte Krim die „Moskauer Zeit“ festgelegt, obwohl sich die astronomische Zeit zur Moskauer Zeit um eine Stunde unterscheidet.

Bis zum Jahre 2011 verfügte Russland über neun Zeitzonen. Im neuen Gesetz ist die Einführung einer zehnten Zone vorgesehen. Dies führte in der Praxis zwischen dem Territorium Moskau-Ural zu einigen absurden Zeitregulierungen, die man nun liquidieren will.

Die Parlamentarier hoffen mit dem neuen Gesetz, dass die Regionen Zeitzonen für sich wählen werden, die der astronomischen Zeitvorgabe möglichst nahe ist.

Quelle: http://kgd.ru/news/item/34723-gosduma-hochet-razreshit-regionam-samostoyatelno-vybirat-vremya-po-kotoromu-oni-hotyat-zhit

Reklame

Duma, Föderales, Gesellschaft, Gesetz

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an