Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Ukraine will amerikanische Raketenabwehr – Kreml gibt Antwort

Mo, 25 Mai 2015 Politik & Gesellschaft


Ukraine will amerikanische Raketenabwehr – Kreml gibt Antwort

Im Kreml hat man auf die Informationen der ukrainischen Seite reagiert, die erklärt hatte, Elemente des amerikanischen Raketenabwehrsystems in der Ukraine stationieren zu wollen.

Die Begeisterung des Kreml über diese ukrainischen Pläne hielt sich in starken Grenzen – auch wenn es bisher in den ukrainischen Erklärungen nur darum ging, dass man Konsultationen zu dieser Thematik mit den USA durchführen wolle. Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow reagierte auf die Erklärung des Sekretärs des Sicherheitsrates der Ukraine Alexander Turtschinow:

„Dies wird eine Bedrohung der Russischen Föderation darstellen. Sollte es zu einer Stationierung des Raketenabwehrsystems in der Ukraine kommen, so werden wir Antwortmaßnahmen durchführen um unsere eigene Sicherheit gewährleisten zu können“, – so Peskow.

Über die Gedanken zur Stationierung der amerikanischen Raketenabwehr sprach Turtschinow am 20. Mai. Nach seiner Ansicht ist Kiew zu diesen Schritt gezwungen, um sich gegen die russische Gefahr wehren zu können. Er informierte, dass Russland aktiv an der Stationierung von Atombewaffnung auf der Krim arbeitet und die Ukraine solche Handlungen auf dem okkupierten Gebiet nicht hinnehmen kann – so der Chef des ukrainischen Sicherheitsrates.

„Wir sind sehr beunruhigt, denn eigentlich ist die Atombewaffnung auf der Krim in erster Linie gegen europäische Staaten gerichtet. Außerdem besteht eine reale Gefahr für die Türkei, welche, nebenbei bemerkt, Mitglied der NATO ist“, - so Turtschinow.

Weiterhin informierte der ukrainische Politiker, dass die russische Armee aktiv an der Vervollständigung der militärischen Infrastruktur arbeitet. Hierbei geht es um die Modernisierung der Start- und Landebahnen auf den Flugplätzen und um die Aktivierung von Einrichtungen zur Waffenproduktion auf der Krim.

Im Jahre 2002 haben die USA entschieden, ein derartiges Raketenabwehrsystem zu schaffen. In ersten Elementen begann dieses System im Jahre 2012 zu funktionieren. Bis 2018 soll es vollumfänglich aktiv sein. Offiziell wird erklärt, dass dieses System gegen den Iran und Nordkorea gerichtet ist, um sich vor dortigen Bedrohungen zu schützen. Russland empfindet die Stationierung dieses Systems direkt an der Grenze zu Russland als Bedrohung seiner eigenen Sicherheit.

Reklame

Militär, Ukraine

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an