Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

USA übergeben Russland gestohlene historische Dokumente

Mo, 29 Feb 2016 Politik & Gesellschaft


USA übergeben Russland gestohlene historische Dokumente

Dokumente, welche von Peter dem Großen, Elisabeth Petrowna und Stalin unterzeichnet wurden, wurden in den USA durch Privatpersonen und Auktionshäusern zum Kauf angeboten.

Vertreter der USA werden am 3. März den russischen Behörden 28 besonders wertvolle historische Dokumente aus dem Zeitraum XVIII-XX. Jahrhundert rückübergeben. Diese waren aus russischen Archiven Anfang der 90er Jahre gestohlen wurden. Einige der russischen Archive war noch nicht einmal bekannt, dass ihnen diese Dokumente gestohlen wurden sind.

Die Rückübergabe der historischen Dokumente erfolgt im feierlichen Rahmen in der amerikanischen Botschaft in Moskau.

Die Dokumente wurden aus dem Russischen staatlichen historischen Archiv, dem Russischen staatlichen Archiv für Literatur und Kunst und dem russischen staatlichen Militärarchiv gestohlen und über Auktionshäuser, Kunstgalerien aber auch über Privatpersonen zum Kauf angeboten. Im Verlaufe mehrerer Jahre wurden diese Verkaufsaktionen durch amerikanische Dienste beobachtet, bis diese dann zugriffen.

Ein Teil dieser Dokumente wurde im Jahre 1994 durch Wladimir Fainberg gestohlen. Es handelt sich um mehr als 700 einzigartige Schriften russischer Herrscher mit einem Auktionswert von mehr als 24 Mio. USD. Fainberg befindet sich in Israel und alle Versuche Russlands eine Auslieferung zu erreichen waren bisher ergebnislos.

Der Pressesekretär der amerikanischen Botschaft in Moskau unterstrich, dass die Übergabe der Dokumente an Russland als Fakt an sich davon zeugt, dass ungeachtet der politischen Konfrontation zwischen beiden Ländern, die Zusammenarbeit in praktischen Fragen des täglichen Lebens durchaus funktioniert.

Reklame

Recht und Gesetz, USA

   Kommentare ( 3 )

A. Bienenfreund Veröffentlicht: 29. Februar 2016 00:27:58

Möge es nie soweit kommen!Wie heisst es so schön: Auf das Schlechteste vorbereiten und auf das Beste hoffen.

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 29. Februar 2016 08:22:53

... ist der Kommentar hier verkehrt gelandet? Meinten Sie vielleicht einen anderen Artikel?

A. Bienenfreund Veröffentlicht: 29. Februar 2016 20:05:20

jup, der Kommentar war für Ihre Schwarzseherei gedacht. Sorry, vielleicht lässt er sich "umpflanzen".

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 29. Februar 2016 20:49:15

... nein, keine technische Möglichkeit.

ru-moto Veröffentlicht: 1. März 2016 21:31:20

[...nur nicht die hier allgemeine Meinung USA wollen Krieg in Europa oder mit Russland.]
@ pazi
Ist das ernsthaft Ihre Überzeugung?

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an