Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Der Kaliningrader Südbahnhof beginnt zu leben

Di, 12 Jun 2018 Video-Info


Der Kaliningrader Südbahnhof beginnt zu leben

Lange Zeit hatte man bei einem Besuch des Kaliningrader Südbahnhofs zwar den Eindruck, dass es sich um ein schönes historisches Gebäude handelt, aber dieses Gebäude wohl mehr tot als lebendig ist. Es hatte einfach kein Leben.

Ein Besuch, wenige Stunden vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft zeigte, dass sich das zwar nicht radikal geändert hat, aber der Bahnhof beginnt zu leben.

Reklame

Transport, Verkehr

   Kommentare ( 1 )

Herr Hoffmann Veröffentlicht: 13. Juni 2018 10:55:10

kleine Berichtigung zu den Zügen: Siemens hat 2011 mit dem russischen Partner Sinara Group ein Gemeinschaftsunternehmen zur Lieferung von Regionalzügen in Russland gegründet. Das neue Unternehmen Train Technologies soll die Russischen Eisenbahnen (RZD) mit 240 Regionalzügen vom Typ Desiro RUS beliefern: 240 Garnituren mit 1.200 Wagen im Gesamtwert von rund 2 Milliarden Euro. Die Siemens-Züge vom Typ Desiro für den Regionalverkehr können eine Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h erreichen, nicht 300 km/h. Sie tragen in Russland den Namen "Lastochka" – die kleine Schwalbe - und werden in Jekaterinburg produziert.

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 13. Juni 2018 11:56:15

... aber der Geschwindigkeitsmesser im "Cockpit" zeigte 300 an. Natürlich werden in Kaliningrad keine 300 und auch keine 160 erreicht. Aber 100 ist ja auch schon recht ordentlich.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an