Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Jagd auf Deutsche im Kaliningrader Gebiet

Sa, 03 Mär 2018 Video-Info


Jagd auf Deutsche im Kaliningrader Gebiet

Eine bekannte britische Zeitung berichtet vor wenigen Tagen, dass im Kaliningrader Gebiet die Jagd auf ethnische Deutsche begonnen hat. Sie bringt hierfür vorerst zwei konkrete namentliche Beispiele: Viktor Hoffmann, den ehemaligen Präsidenten des nicht mehr existierenden Deutsch-Russischen Hauses und eines anderen Russen, der erstaunt war, dass er plötzlich ein ethnischer Deutscher ist. Um mit den anderen 7799 Russlanddeutschen und den rund 25 waschechten Pass-Deutschen im Kaliningrader Gebiet Gespräche über die „Auf-die-Deutschen-Jagd“ zu führen, reichte wohl die Zeit nicht aus.

Es ist seit einigen Monaten bekannt, dass die britischen Medien in Vorbereitung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, sich sehr bemühen, über die russischen Realitäten zu berichten. So informierten sie über Wölfe und Bären in den russischen Städten, über russische Raubritter, die nur darauf warten, die englischen Besucher zu vermöbeln, über massenhafte Iskander und gefährliche Nutten in Kaliningrad. Nun kommt das Thema der Deutschen-Jagd hinzu.

Damit der britischen Presse nicht das Material ausgeht, hat sich „Kaliningrad-Domizil“ entschlossen, einen Film zu veröffentlichen, der zeigt, wie kleine Kinder in Kaliningrader Restaurants zur Arbeit gezwungen werden.

Reklame

Alltägliches, Politik

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an