Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Toyota-Fahrzeugkauf in Kaliningrad - Покупка Тойоты в Калининграде

Sa, 16 Feb 2019 Video-Info


Toyota-Fahrzeugkauf in Kaliningrad - Покупка Тойоты в Калининграде

Begleiten Sie mich in das Kaliningrader Toyota-Zentrum, am Stadtrand von Kaliningrad. Ein junger Kaliningrader hat mir angeboten, ihn beim Autokauf zu begleiten. Er hat sich für die Fahrzeugmarke „Toyota“ entschieden. Als Nicht-Autobesitzer war dies für mich ein interessante neue Erfahrung, wie im russischen Kaliningrad Neufahrzeuge verkauft und der Service organisiert wird.

 Он выбрал автомобиль марки "Тойота". Для меня, не имея автомобиль, это стало новым интересным опытом узнать как новые автомобили были проданы, а сервис организован в Калининграде.

Reklame

Alltägliches

   Kommentare ( 8 )

Georg Veröffentlicht: 16. Februar 2019 14:39:15

ist der weiße Toyota der neue Geschäftswagen ihrer Redaktion? Wenn ja, Glückwunsch!!

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 16. Februar 2019 14:54:31

... nein, in meiner Firma gab es nie ein Fahrzeug und es wird auch niemals ein Fahrzeug geben. Ich bin phanatischer Fußgänger und nur im Extremfall nutze ich den öffentlichen Nahverkehr. Den jungen Mann habe ich zufällig kennengelernt und er zeigte sich nicht "kamerascheu". Die Informationsagentur erarbeitet bei weitem nicht die Gelder, dass man überhaupt über "größere Investitionen" nachdenken könnte.

Georg Veröffentlicht: 16. Februar 2019 18:26:31

das war schon klar, sollte mehr eine Scherzfrage sein. Den Mann in dem Video kenn ich irgendwo her, schon mal gesehen, kann ihn aber nicht zuordnen.

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 16. Februar 2019 18:37:20

... es ist der junge Mann, den ich Mitte Januar, gemeinsam mit seiner Frau zur Kreschenije (Taufe) begleiten durfte (in der Nacht in eiskaltes Wasser).

Georg Veröffentlicht: 16. Februar 2019 21:23:08

jetzt ist der Groschen gefallen

Frank Werner Veröffentlicht: 16. Februar 2019 21:24:40

Ihr Bekannter scheint ja gut im Geschäft zu sein. Zum Eisbaden war er ja auch nicht mit einem Lada gefahren :-) Das Toyota-Haus könnte auch in D'land stehen und Toyota ist eine gute Wahl. Und der Verkäufer kann sich jetzt von der Prämie endlich den Friseurbesuch leisten :-) :-)

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 16. Februar 2019 22:01:27

... zum Eisbaden ist er mit einem Mercedes gefahren - das Fahrzeug von seinem Schwiegervater.

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 16. Februar 2019 21:53:06

Ach ja, der Camry ist schon ein flottes Wägelchen aus der Oberklasse von Toyota. Da kann man nicht streiten. bloß in Deutschland fängt bei dieser Größenklasse der Lokalpatiotismus an. Dann fährt man eben nicht Camry, sonder Benz oder BMW. Selbst VW ist dann schon nicht mehr "in". Deswegen hat ja auch VW seine einstmals kreierte Premiummarke, die in Dresden in dieser Schaumanufaktur in geringen Stückzahlen hergestellt wurde, wieder beerdigt. Jetzt werden dort Batterie-Autos "montiert".
Diese ganze VW-Nummer, mitten in der Stadt Elb-Florenz am "Großen Garten", dem Erholungspark der Dresder, so ein Industriegebäude hin zu setzen, daß nachts mit extra Materialstraßenbahnen beliefert wird, wird wohl ein Geheimnis bleiben, wo der Haken war für dessen Baugenehmigung.
Ein Besuchermagnet wurde es auf keinen Fall.
Zurück zum Camry. Es ist ein wirklich schönes Auto, aber stets dreckig. Wer schon mal ein "weißes" Auto hatte, der weiß das. Ich weiß es auch!.

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 16. Februar 2019 21:58:44

... wir haben viele Auto-Service-Stationen mit angeschlossener Waschanlage.

Frank Werner Veröffentlicht: 16. Februar 2019 22:43:24

@Radeberger
Das der Phaeton nicht zur Marke VW passt war eigentlich logisch. Die gläserne Manufaktur ist aber ein sehr schönes Projekt und als Aushängeschild gut geeignet. Zumindest als ich da war, war ein guter Besucherandrang. Auch für die Schule etc. ist das sehr gut geeignet. Die Idee mit der Straßenbahn als Lieferweg ist doch sehr gut. Letztlich gehört in Zukunft Produktion wieder in die Stadt (diese Produktion hat natürlich nichts mehr mit den Dreckschleudern der Vergangenheit zu tun).

ru-moto Veröffentlicht: 17. Februar 2019 03:06:51

Ich gratuliere dem glücklichen Autobesitzer zur vernünftigen Wahl und wünsche ihm damit viel Spaß sowie eine unfall- und pannenfreie Fahrt!

Радебергер Radeberger Veröffentlicht: 17. Februar 2019 03:53:00

" ... wir haben viele Auto-Service-Stationen mit angeschlossener Waschanlage."

Wie stets, um keine Antwort verlegen.
Aber wer sein Auto liebt, es war ja schließlich auch sehr teuer, jedenfalls für einen nicht so reichen Ossi. Der scheut die Fahrt durch die Waschanlage.
Uwe Erichowitsch, so kann nur einer schreiben, der kein Auto und kein Verständnis für ein Auto hat. Banause wollte ich nicht schreiben. Versuchen Sie mal, sich mit einem über die Jahre hart gewordenen Microfaserlappen zu reinigen. So ergeht es dem Lack des Autos in der Waschanlage. Entweder man hat die Knete, die Mühle nach spätestens 3 Jahren wieder zu wechseln oder man fährt das gute Stück bis zu seinem seeligen Ende. Sonst wird es unwirtschaftlich.

Uwe Erich Niemeier Veröffentlicht: 17. Februar 2019 08:26:38

... hm, ich bin jetzt völlig ratlos, wie immer, wenn es um das Thema Auto geht.

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an