Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Umfrage 16. Juni 2019
  • Wie viele Grenzübergänge hat das Kaliningrader Gebiet?

Zweite Umfrage 1. Juni 2019
  • Nahverkehr-Haltestelleninformationen in Kaliningrad in englischer Sprache?

Alle Umfragen

Ausgabenpanik zum Jahresende?

Do, 21 Nov 2013 Wirtschaft & Finanzen


Ausgabenpanik zum Jahresende?

Die Kaliningrader Regierung schickt ihre kommunalen Beamten zur Finanzschulung nach Polen

Die Kaliningrader Regierung hat hierzu eine Ausschreibung im Internet platziert und will sich diese Schulung 321.000 Rubel (7.300 Euro) kosten lassen. Hierfür gibt es einen speziellen Ausgabetitel im Gebietshaushalt, der sich nennt: „Erhöhung der Effektivität der Haushaltsausgaben des Kaliningrader Gebietes in den Jahren 2012 – 2014.“ 

Für die Summe von 7.300 Euro sollen 30 Teilnehmer nach Krakow im Dezember dieses Jahres gesandt werden. Für diese Summe hat die organisierende Firma sicherzustellen: die Fahrkosten, die Übernachtung im Hotel, Vollverpflegung, zweitägiges Seminar. Das Ganze soll drei Tage dauern.

Auftraggeber für diese Schulung ist das Finanzministerium der Kaliningrader Gebietsregierung.

Nun haben wir bei „Kaliningrad-Domizil“ mal kurz nachgerechnet (wir sind keine Finanzspezialisten): 7.300 Euro bei 30 Teilnehmern für 3 Tage = 81 Euro pro Tag.

Wenn man dabei noch bedenkt, dass die organisierende Firma auch noch ein wenig Geld verdienen will, dann reicht schon eine ganz bescheidene Phantasie aus sich auszumalen, über welche Qualitäten wir hier sprechen. Vermutlich handelt es sich auch wieder um Panikausgaben zum Jahresende zur Auslastung von Budgetposten. Somit sollte man im kommenden Jahr vielleicht die Mitarbeiter lieber zum Thema „Einhaltung der Haushaltsdisziplin“ schulen?

Quelle: http://rugrad.eu/news/635162/

Reklame

Bildung, Gebietsregierung, Polen

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an