Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

China will „Glücksstern“ gemeinsam mit Russland schaffen

Di, 10 Nov 2015 Wirtschaft & Finanzen


China will „Glücksstern“ gemeinsam mit Russland schaffen

Chinesische Spezialisten haben Russland vorgeschlagen, gemeinsam über die Schaffung eines Satellitensystems für die Nutzung des Internets nachzudenken.

Entsprechende Gespräche sind auf der gegenwärtig stattfindenden Avia-Show in Dubai geführt worden und der Generaldirektor der Firma „Informations-Satellitensysteme“ Nikolai Testojedow informierte darüber.

Das Projekt „Glücksstern“ sieht den Start von mehr als 100 Satelliten auf einer niedrigen Umlaufbahn vor. Diese sollen einem breitangelegten Publikum den problemfreien Zugang zum Internet ermöglichen.

Bisher gab es zwei Gespräche zu diesem Thema, eine technische Aufgabe ist bisher noch nicht erarbeitet. Sollte dieser Gedanke umgesetzt werden, so soll nicht nur China Nutznießer sein. Dieses neue System soll sich vor allem durch die niedrigen Kosten für seine Nutzer auszeichnen.

Mit diesem Gedanken wollen die Chinesen sich einfach auf der Höhe der Zeit zeigen. Auch Google und Facebook haben Projekte für ein preiswertes Internet für die Regionen der Erde, die bisher noch nicht vollständig erschlossen sind. Um so wenig wie möglich in die stationäre Infrastruktur zu investieren, sollen die Verbindungen über Luftballons, Drohnen und Satelliten gewährleistet werden. Facebook plant den ersten Satellitenstart im Jahre 2016, um damit afrikanische Regionen zu erschließen.

Reklame

China, Internet

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an