Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Die Sanktions-Scheinheiligkeit der USA – Exportrekord der USA nach Russland

Di, 08 Jul 2014 Wirtschaft & Finanzen


Die Sanktions-Scheinheiligkeit der USA – Exportrekord der USA nach Russland

Viele haben es geahnt, wenige haben es gewusst. Die Druckausübung der USA auf die Europäische Union war Eigennutz. Denn das was die Europäer den Russen nicht verkaufen, verkaufen anscheinend nun die USA den Russen.

Der Export von Waren aus den USA nach Russland erreichte im Monat Mai einen neuen Rekord und stieß an die Marke von 1,2 Mrd. USD. Dies ist ein Anwachsen um 21 Prozent gegenüber dem Vormonat April – so die amerikanische Zeitung „The Wall Street Journal“.

Im Monat März begannen die USA, gemeinsam mit anderen europäischen Staaten Sanktionen gegen Russland zu verhängen. Diese Sanktionen betrafen Firmen, Banken und Einzelpersonen. Nach lautstarken Äußerungen der USA sollten diese Sanktionen zur Destabilisierung der russischen Wirtschaft beitragen.

Fakt ist, dass die ausländischen Investoren wirklich zurückhaltender geworden sind, aber sich die Sanktionen nicht auf den Export amerikanischer Waren nach Russland ausgewirkt hat. Seit Januar 2014, wo der Export nach Russland einen Umfang von 900 Mio. USD hatte, ist der amerikanische Export jeden Monat gewachsen.

Gleichzeitig zeigte der Export der USA nach Europa und China eine weniger intensive Dynamik. Nach Europa wuchsen die Exporte um 3,88 Prozent.

Quelle: http://www.rg.ru/2014/07/04/eksport-site.html

Reklame

Russland, Sanktionen, USA

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an