Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Die Weltmeisterschaft macht vieles möglich – Lastotschka in Kaliningrad

Mi, 23 Mai 2018 Wirtschaft & Finanzen


Die Weltmeisterschaft macht vieles möglich – Lastotschka in Kaliningrad

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist wohl ein reiner Segen für die Stadt und das Gebiet Kaliningrad. Wobei der Segen sich mehr auf die Vorbereitungszeit seit 2012 bezieht. Es werden Dinge realisiert, auf die man früher nicht zu hoffen wagte.

Wer heute durch die Stadt Kaliningrad läuft, wird auf Schritt und Tritt behindert. Überall wird gebaut. Und es wird mit Hochdruck gebaut. Erstaunlich ist dabei, mit welchem Tempo manche Projekte umgesetzt werden. Allerdings leidet wohl unter dem Tempo auch ab und zu die Qualität, wie die Fahrbahninstandsetzung auf dem Leninski-Prospekt zeigte. Nach einem kurzen heftigen Regen lief das Wasser nicht mehr ab. Da scheinen die Bauarbeiter wohl die Kanalisation einfach mit Asphalt überfüllt zu haben.

Und es zeigte sich, dass die Versprechungen der Russischen Bahn nach Erneuerung des Technikparks eingehalten worden sind, denn aufmerksame Eisenbahnfans haben den superneuen russischen Schnellzug „Lastotschka“ in Kaliningrad gesichtet. Die Bahn hatte versprochen, einen Großteil der in Kaliningrad vorhandenen älteren Züge zu Beginn der Weltmeisterschaft auszutauschen.

Wie viele Züge bisher in Kaliningrad eingetroffen sind, wurde offiziell noch nicht verkündet. Eisenbahn-Fans sprechen von „einigen“.

Die Züge werden auf den Strecken zwischen Kaliningrad und Selenogradsk und Svetlogorsk eingesetzt.

Allerdings wurde in den Kaliningrader Medien mitgeteilt, dass nicht klar ist, ob die Züge auch nach der Weltmeisterschaft in Kaliningrad verbleiben. Wenn die Züge wieder abgezogen werden, so könnte man wohl in diesem Fall von „Potjomkinschen Zügen“ sprechen.

Das Projekt dieses Schnellzuges wurde von der deutschen Firma Siemens erarbeitet. Jeder Zug besteht aus fünf Waggons mit einer Gesamtlänge von 130 Metern. Er entwickelt eine Geschwindigkeit von bis zu 160 Km/h.

Uwe Niemeier

Reklame

Fussball-WM, Verkehr

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an