Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

DSV-Transport Kaliningrad: Containerumschlag aus China 50 Prozent erhöht

Sa, 16 Aug 2014 Wirtschaft & Finanzen


DSV-Transport Kaliningrad: Containerumschlag aus China 50 Prozent erhöht

Die Logistikfirma DSV-Transport in Kaliningrad fixiert einen erheblichen Zuwachs des Containerverkehrs mit China.

Seit Anfang des Jahres hat der Containerumschlag zwischen China und Kaliningrad um 50 Prozent zugenommen. Darüber informierte der Generaldirektor der Logistikfirma Leonid Stepanjuk.

Aus China erhalten wir praktisch alles: Computer, Elektronik, Baumaterialien, Möbel und vieles andere mehr. Der Transit über Moskau verringert sich schrittweise. Wir erhalten nun direkte Warenlieferungen aus China, die früher über Noworossisk, St. Petersburg und das Pribaltikum gingen – so Leonid Stepanjuk.

Nach seinen Worten ist es für die Absender von Waren nun interessant in der Rubel-Zone zu arbeiten. Des Weiteren ist die doch ruhigere Auslastung in Kaliningrader Logistikeinrichtungen vorteilhaft – insbesondere was die Hafenwirtschaft anbelangt. Kaliningrader Logistikleistungen sind auch preiswerter und nicht so schlecht, wie man es oft liest.

„Viele denken, wir sind von der Europäischen Union eingekreist. Nur das ist überhaupt nicht schlimm. Züge und LKW-Kolonnen fahren … Es herrscht kein Krieg. Und wir haben somit die Hoffnung, dass der Transit über Kaliningrad zunehmen wird. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist der Transitverkehr sehr gering – so Leonid Stepanjuk.

 Quelle: http://rugrad.eu/news/701564/

Reklame

Handel

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an