Kaliningrad-Domizil

Informationsagentur
+7 (4012) 32-65-32

Umfrage

Wissenstest Juni 2017
  • Gouverneure der russischen Regionen werden …

Alle Umfragen

Erstes Opfer der Afrikanischen Schweineseuche

Mo, 10 Feb 2014 Wirtschaft & Finanzen


Erstes Opfer der Afrikanischen Schweineseuche

Das erste Kaliningrader fleischverarbeitende Unternehmen hat seine Arbeit eingestellt. Ursache ist die Afrikanische Schweinegrippe im benachbarten Litauen und das in diesem Zusammenhang verhängte Verbot der Einfuhr von Schweinefleisch aus der Europäischen Union

Als erste fleischverarbeitende Firma hat „OWA“ seine Tätigkeit eingestellt. Darüber informierte der Leiter der Assoziation der fleischverarbeitenden Betriebe im Kaliningrader Gebiet. Betroffen davon sind nun 250 Mitarbeiter die nun in Polessk ohne Arbeit und Einkommen sind.

Der Leiter der Assoziation befürchtet, dass dies erst der Anfang einer ganzen Reihe von Firmenschließungen ist.

Der Regionalminister für Landwirtschaft Wladimir Sarudni meint, dass vieles von der schnellen Reaktion der Europäischen Union abhängt, denn von dort müssen nun Garantien kommen, dass das nach Russland exportierte Fleisch frei von Erkrankungen ist. Natürlich kann man Fleisch auch aus anderen russischen Regionen oder aus Amerika erhalten. Dies ist aber alles eine Frage der Zeit, denn auch die notwendigen Vertragsabschlüsse sind nicht über Nacht möglich.

Einige fleischverarbeitende Firmen haben bereits begonnen aus anderen russischen Regionen Schweinefleisch zu beziehen. Allerdings ist auch in einer Reihe dieser Regionen die veterinare Situation bedenklich und die Gefahr, von dort mit der Afrikanischen Schweinepest infiziert zu werden, ist leider vorhanden – so der Minister.

Quelle: http://klops.ru/news/ekonomika/85958-priostanovil-rabotu-odin-iz-kaliningradskih-myasopererabatyvayuschih-zavodov

Reklame

Europäische Union, Gebiet, Landwirtschaft, Wirtschaft

   Kommentare ( 0 )

Um einen Kommentar zu schreiben müssen Sie sich registrieren oder autorisieren
Melden Sie sich an